Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Denkanstöße mit Paul Johannes Baumgartner

Von
Paul Johannes Baumgartner hat ein leichtes Spiel. Sein Publikum im Kraftwerk ist hin und weg von dem, was er sagt. Foto: Ralf Graner

Rottweil - Warum können manche Menschen begeistern und andere nicht? – Weil sie überzeugt sind von dem, was sie tun. Darüber sprach Paul Johannes Baumgartner am Mittwochabend bei den Denkanstößen im Kraftwerk in Rottweil.

450 Gäste lauschen gespannt dem Vortrag von Paul Johannes Baumgartner. Sie lachen, sie klatschen, sie machen Tiergeräusche, wenn der Experte sie dazu auffordert. Denn sie sind in seinen Bann gezogen und lassen sich anstecken von der Begeisterung, die der Kommunikationstrainer und Radiomoderator ausstrahlt.

»Wir brauchen die richtige innere Haltung und Einstellung, um Begeisterung zu vermitteln«, ruft Baumgartner den Unternehmern, Geschäftsführern und Gästen enthusiastisch zu. Und dann passiert etwas: Im Laufe des Abends bewegt sich etwas in den Leuten. Sie werden mutiger, ausgelassener und fühlen sich von Baumgartners positiver Energie angezogen.

Begeisterung, so sagt er, sei der wichtigste Schlüssel zum Erfolg. Mit ihr könne man aus kritischen Kunden Fans machen, die ihr Herz geben. Dabei entstünde die Begeisterung vor allem im Detail.

Kleine Aufmerksamkeiten verändern Beziehungen und Kontakte. »Auch wenn es nur ein Brillenputztuch ist«, sagt er und unterhält mit vielen persönlichen Anekdoten, bei denen man sich ab und zu fragt: Hat er das wirklich gemacht und erlebt?

Das Publikum hat er an dem Abend ganz auf seiner Seite, spickt seinen Vortrag mit Mitmach-Aktionen und schafft es, jeden einzelnen vom Stuhl zu ziehen. Mit allem, was er sagt, versucht er die Dinge aus einer anderen Perspektive betrachten zu lassen. »Fragt nicht: Wo stehst du? Frag: Wo willst du hin?« erklärt er und beschreibt die kulturell unterschiedliche Herangehensweise in der Autopannenhilfe in Deutschland und China.

Seine Vorschläge sind übertragbar, lassen sich im Berufs- sowie Privatleben anwenden. Bei allen schwingt eines mit: Sei überzeugt und begeistert, glaub’ an das, was du tust.

Während die Stimmung im Vorfeld zwischen Häppchen und Getränken im Garten Eden ausgelassen war, geht nach dem Vortrag eine eigene Dynamik durch den Raum. Die Gäste wirken lebendiger und bewusster. Paul Johannes Baumgartner hat es geschafft: Er hat begeistert. Jetzt liegt es an jedem einzelnen, was man daraus macht.

 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles