Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Das Fachhaus Schneider schließt

Von
Das Fachhaus Schneider wird voraussichtlich zwischen Ende August und Mitte September schließen. Foto: Merk

Rottweil-Neukirch - Das "Fachhaus Schneider" in Rottweil-Neukirch wird bis Ende des Sommers schließen. Die im selben Gebäude untergebrachte Firma "Schneider Rollladen und Sonnenschutz Inhaber Dieter Forn" bleibt weiterhin bestehen.

Grund für die Schließung des Fachhauses Schneider sei vor allem, aber nicht nur, der Online-Handel, wie Christine Schönfeld, Geschäftsführerin des Familienunternehmens, verrät. "In den letzten Jahren hat sich das Einkaufsverhalten der Leute stark verändert – vor allem durch den Online-Handel", so die Geschäftsführerin: "Ein Verkauf ohne Preisnachlässe ist so gut wie nicht mehr möglich. Der stationäre Einzelhandel verliert immer mehr an Bedeutung." Aber auch die Konkurrenz im Einzelhandel habe zugenommen, wie Schönfeld erklärt, weshalb sie sich schweren Herzens für eine Schließung ihres Geschäfts entschieden habe, bevor diese unumgänglich gewesen wäre.

Gegründet wurde das Unternehmen 1966 durch Schönfelds Vater, Erwin Schneider. Damals habe dieser mit Aluminium-Fensterbänken, Regenschutzschienen und Jalousien in einem Schopf angefangen. Im ehemaligen Kuhstall wurde das Sortiment dann 1968 um Fensterbeschläge erweitert. 1969 wurden das Werkstattgebäude und das Lager erbaut. Ein Jahr später begann der Vater, Mini-Vorbau-Rollläden anzubieten.

Als zweites Standbein wurde im Jahr 1974 das Eisenwarengeschäft "Eisen-Schneider" gegründet, in dem Schneider erstmals Gartenmöbel verkaufte. 1980 entschied sich der Geschäftsführer jedoch dazu, dieses weiterzuverkaufen. Ab 1983 zog das Fachhaus Schneider dann in das Gewerbegebiet Eferen in Rottweil-Neukirch als Baufachmarkt. Ab 1987 wurden aufgrund der konstanten Nachfrage auch Gartenmöbel, Campingzubehör und Grills verkauft. 1998 baute das Unternehmen eine neue Halle mit über 500 Quadratmetern.

In Verbindung damit wurde das Sortiment vor Ort dann auch mit Rollläden und Sonnenschutztechnik erweitert – dieser Bereich wurde 2009 jedoch in die separate Firma "Schneider Rollladen und Sonnenschutz Inhaber Dieter Forn" ausgelagert, die Schönfelds Schwester Sabine Forn zusammen mit ihrem Mann Dieter Forn noch immer betreiben. Schönfeld betont, dass das Unternehmen ihrer Schwester und ihres Schwagers auch künftig am aktuellen Standort betrieben wird: "Diese Firma ist von der Schließung nicht betroffen".

Voraussichtlich zwischen Ende August und Mitte September wird das Fachhaus Schneider schließen. "Wir bedauern, dass es so weit gekommen ist, wir hätten gerne noch weiter gemacht", sagt die Geschäftsführerin. Der Verkauf habe ihr immer viel Spaß bereitet und sie sei von ihren Produkten stets begeistert gewesen.

Bis das Geschäft geschlossen wird, bietet Schönfeld ihren Kunden einen Räumungsverkauf an, bei dem sie viele Rabatte verspricht. Damit möchte sie sich auch bei diesen für deren Treue bedanken.

Artikel bewerten
7
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.