Foto: Heidepriem

Dämmmaterial fängt erneut an zu glimmen. Highpress kommt zum Einsatz. Mit Video

Rottweil - Zu dem Feuer in Rottweil, bei dem am Mittwoch ein Dachstuhl komplett ausbrannte, musste die Feuerwehr ein zweites Mal ausrücken.

In der Zimmerner Straße loderten erneut Flammen, wenn auch nicht in demselben Ausmaß wie Stunden zuvor. Dämmmaterial fing an, erneut zu glimmen. Das Material nimmt Wasser nur schlecht auf.

Die Einsatzkräfte hatten den Dachstuhl zwar bereits mittags mit Wärmebildkameras abgesucht, doch anscheinend kann nie hundertprozentig sichergestellt werden, das nichts erneut aufflammt. Versteckte Brandherde sorgen nach den Einsätzen immer wieder für Nachlöscharbeiten, wie auch vor knapp drei Wochen in Villingendorf.

Die Dämmwolle wurde durch die Einsatzkräfte entfernt. Außerdem kam ein sogenannter Highpress zum Einsatz, der wie ein Feuerlöscher eine Art Schaumlöschmittel versprüht. Im Vergleich zum Löschen mit Wasser wird hier die Oberfläche benetzt, um dem Brand den Sauerstoff zu nehmen.

Im Einsatz war die Feuerwehr Rottweil mit insgesamt 34 Mann, darunter einem Löschzug in Begleitung der Führungsgruppe und der Atemschutznotfalltrainierten Staffel (ANTS). Ebenfalls war das DRK mit einem Rettungswagen vor Ort und die Polizei mit zwei Streifenwagen.

Mittags sah die Situation noch so aus:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: