Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Bunter Markt der Rottweiler Kultur

Von
Foto: Nädele Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Patrick Nädele

Rottweil als Stadt der Kultur will der Verband kulturottweil darstellen – und seinen mittlerweile 30 Mitgliedsvereinen die Möglichkeit geben, sich darzustellen und neue Mitglieder zu gewinnen.

Rottweil. Zum Markt der Kultur lädt kulturottweil in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadtverwaltung am Sonntag, 17. Juli, von 11 bis 17 Uhr in die Stallhalle ein. Zu sehen und zu erleben sein wird, wie vielfältig das – vor allem von Ehrenamtlichen getragene – Angebot der Kreisstadt ist. Einen Eindruck davon vermittelt schon der Flyer, den Walter Hölle (links) und Jürgen Knubben gestern dazu präsentierten. Vom Bürgerforum Perspektiven Rottweil, dem Mehrgenerationenhaus Kapuziner über die Narrenzunft oder der Stadtkapelle bis zum Forum Kunst und der städtischen Musikschule reicht das Spektrum, wie die Logos der Beteiligten und noch eindrucksvoller das Titelbild zeigen. Mehr als 20 Gruppen, Vereine, Stiftungen und Einrichtungen folgen dem Aufruf des Kulturverbands. "Wir haben auch die ausländischen Kulturverein angefragt", freut sich Hölle, dass der polnische Kulturverein mit von der Partie sein wird. Und das städtische Kulturamt tritt nicht nur als Kooperationspartner auf, sondern macht an zwei Ständen ebenso auf die Angebote der VHS, der Musikschule oder der Bücherei aufmerksam.

"Zurück geht die Idee zum Markt der Kultur auf einen Vorschlag aus den Reihen unserer Mitgliedsvereine vor ein oder zwei Jahren", blickt Knubben auf die Vorgeschichte des Projekts zurück. Der Markt sei der Versuch, das Kulturleben der Stadt zu präsentieren – durch die Vereine selbst. kulturottweil übernehme dabei die Kooperation und biete in der Stallhalle – buchstäblich – die Bühne dafür.

Apropos Bühne: Die steht in der Halle am 17. Juli vor allem den Vereinen zur Verfügung. In Happen von fünf bis zehn Minuten ist über die Zeit von 11 bis 17 Uhr auf der Bühne Programm. "Der genaue Zeitablauf entsteht gerade noch", sagt Hölle. Vermutlich werden aber die beiden Profis mit Verbindung nach Rottweil, die kulturottweil für dem Markt gewinnen konnte, das Geschehen einrahmen. Heißt: Zum Auftakt wird für etwa eine Stunde das German Klaiber Trio spielen, zum Abschluss steht Anne Haigis im Rampenlicht.

Eine Art kleine Messe

Begleitet wird dieses Geschehen von den Teilnehmern an Marktständen – übrigens tatsächlich die alten Rottweiler Marktstände, die dafür aus dem Fundus des Betriebshofs reaktiviert werden. Dort können sich Interessierte die ganze Zeit über deren Angebot informieren. "Es ist also eine Art kleine Messe", meint Hölle und spricht einen Aspekt an, der bei den Überlegungen zum Markt der Kultur eine nicht unbedeutende Rolle spielt: das Gewinnen neuer Mitglieder. "Die Kontaktaufnahme", so die Hoffnung von Hölle und Knubben, falle in diesem Rahmen sicher leichter, als etwa bei einer Mitgliederversammlung vorbeizuschauen.

Abgestaubt werden für die Veranstaltung nicht nur die Marktstände, sondern auch die Künstlerfahnen, die 1974 als Aktion zum ersten Rottweiler Stadtfest entstanden sind. "Die Stallhalle wird mit diesen Fahnen geschmückt sein", erklärt Knubben. Und er hat noch einen weiteren Anreiz, am 17. Juli vorbeizuschauen: Jeder Besucher erhält am Eingang gratis ein Los. Die Gewinner werden zum Schluss gegen 17 Uhr gezogen. Dabei winken attraktive Preise wie etwa ein Hörl-Rottweiler oder Eintrittskarten für das nächste Jazzfest.

Gesorgt ist beim Markt der Kultur in der Stallhalle natürlich auch für das leibliche Wohl. Der Jazzfestverein hat da nicht nur die Erfahrung, sondern auch die nötige Ausstattung und übernimmt diesen Part deshalb.  Zum Markt der Kultur ist die Stallhalle am Sonntag, 17. Juli, von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading