Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Bühlinger Halle nach Brand noch immer gesperrt

Von
Seit dem Brand am 22. Februar ist die Bühlinger Halle, die von Vereinen und Schulen genutzt wird, gesperrt. Foto: Otto

Rottweil - Der Schwelbrand in der Bühlinger Halle vor drei Wochen sah eigentlich nach einer eher kleinen Angelegenheit aus – doch der Schaden ist groß. Die Halle ist noch immer gesperrt, die Elektroarbeiten sind umfangreich. Der Vereins- und Schulsport muss entfallen.

Im Eingangsbereich der Halle wird deutlich, warum an eine Öffnung noch nicht zu denken ist: Elektrotechnik, Kabel und Werkzeug wohin das Auge blickt, zwei Mitarbeiter der Firma Zeiselmeier arbeiten am großen Schaltschrank, in dem das Feuer ausgebrochen war. Alles muss komplett ausgetauscht werden. Ohne elektrische Hauptverteilung ist die Halle logischerweise stromlos, Heizung und Lüftung gehen nicht.

"Die von uns beauftragte Fachfirma erneuert die gesamte elektrische Hauptverteilung im Eingangsbereich der Halle. Es wird also nicht einfach der entstandene Schaden repariert, sondern die technische Sicherheit dauerhaft verbessert", erklärt Tobias Hermann, Pressesprecher der Stadt, auf Anfrage. Nur der Wandeinbauschrank selbst bleibe wie im Bestand erhalten. Für die Maßnahme werden laut Stadtverwaltung Kosten in Höhe von 12.000 bis 14. 000 Euro entstehen.

Bis Mittwoch, 20. März, sollen die Arbeiten nun abgeschlossen werden. Ein Lichtblick zumindest für die Vereine, bei denen Trainingsstunden seit Wochen ausfallen oder – sofern möglich – verlegt werden. Genutzt wird die Bühlinger Halle laut Stadtverwaltung vom TSV Bühlingen und der HSG Rottweil sowie von der Konrad-Witz-Schule, der Real- und der Achertschule, dem Leibniz-Gymnasium und der Walddorfschule.

Die Ursache des Brandes im Schaltschrank ist weiter unklar, sagt Tobias Hermann. Glücklicherweise hatte der Hausmeister der Bühlinger Halle an jenem Freitagmorgen die offene Flamme am Sicherungskasten schnell entdeckt, den Brand mit dem Feuerlöscher unter Kontrolle gebracht und den Strom abgeschaltet.

Als die Feuerwehr mit vier Fahrzeugen eintraf, kontrollierte sie alles noch gründlich mit einer Wärmebildkamera. Der Fasnetsball der Narenzunft und des TSV tags darauf musste abgesagt werden. Hätte der Hausmeister den Brand nicht frühzeitig entdeckt, so Stadtbrandmeister Frank Müller am Brandort, hätte die gaze Halle abbrennen können.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.