Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Bewohner sorgen sich um ihr Zuhause

Von
Vier bis fünf Wohnungen sollen im Birkenweg 4 verkauft werden. Die Stadtbau benötigt das Kapital für den geplanten Sozialwohnungsbau. Foto: Neumann Foto: Schwarzwälder Bote

Der Eigenbetrieb Stadtbau Rottweil will vier bis fünf Wohnungen im Birkenweg 4 verkaufen, um so das Eigenkapital für den geplanten Sozialwohnungsbau auf der Spitalhöhe aufzubessern. Die Bewohner sind um die Zukunft ihrer Mietwohnungen besorgt.

Rottweil. An der Basler Straße im Neubaugebiet Spitalhöhe sollen 30 Wohnungen entstehen –­ sozialer Wohnungsbau mit Mietpreisbindung. Um Fördermittel zu erhalten, muss das Eigenkapital erhöht werden. Zusätzliche 1,26 Millionen Euro dürften nachzuweisen sein. Das Geld will die Stadtbau aus dem Verkauf der neuen Wohnungen im Birkenweg 4 erhalten.

Die Mieter des Birkenwegs sind verunsichert, schließlich sind alle erst vor sieben bis zwölf Monaten eingezogen. Es wurden speziell auf die Wohnung angepasste Einrichtungsgegenstände angeschafft und neue Küchen wurden von den Mietern eingebaut.

Viele Mieter wären gar nicht erst eingezogen

Und jetzt die Nachricht des Verkaufes von vier bis fünf Wohnungen. Die Mieter selbst haben es erst aus der Zeitung erfahren, berichten sie bei einem Treffen der Anwohnerschaft am Donnerstagabend. "Unter diesen Umständen wären viele von uns überhaupt gar nicht erst eingezogen", sagt eine Mieterin. "Die Nachricht kam total überraschend, im Moment sind wir einfach alle enttäuscht", meint ein anderer Mieter.

Einige Hausbewohner wollen die Gemeinderatssitzung am kommenden Mittwoch besuchen. Vor allem die Frage, wie denn die vier bis fünf Wohnungen, die verkauft werden sollen, überhaupt ausgewählt werden, brennt auf den Nägeln. Schließlich gibt es im Haus insgesamt neun Parteien.

Die Mieter können die geplante Aktion der Stadt nicht nachvollziehen. Eine Mieterin meint: "Wir haben uns mit der Stadtbau immer gut verstanden". Gerade deshalb stößt die Nachricht auf Enttäuschung bei den Betroffenen. Aber auch die Sorge, dass der zukünftige Besitzer eventuell die Mieten erhöht oder sogar Eigenbedarf anmeldet, steht im Raum. "Wir Mieter hängen an unserem Zuhause und an der tollen Hausgemeinschaft", erklärt ein Mieter.

Immobilienkredit nur schwer zu bekommen

Eine Bewohnerin findet, dass jetzt vor allem die Stadtbau, mit Blick auf den neuen Käufer, eine Fürsorgepflicht zu erfüllen hat. Für die jetzigen Bewohner ist es unfassbar schwer, ihre eigene Wohnung zu kaufen, da viele aufgrund ihres Alter schlichtweg keinen Immobilienkredit mehr für die schicken Wohnungen bekommen.

Wenn es nach den Mietern geht, soll die Stadtbau Eigentümerin der Wohnungen bleiben. Schließlich kämen ja auch noch andere Finanzierungsmöglichkeiten für den geplanten Sozialwohnungsbau auf der Spitalhöhe in Frage.

Artikel bewerten
7
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.