Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Betrunkener Randalierer misshandelt Mitbewohner

Von
Beim Eintreffen der Polizei flüchtete sich der 19-Jährige in sein Zimmer. (Symbolfoto) Foto: dpa

Rottweil - Ein Bewohner einer Sozialunterkunft im Neckartal hat am Sonntagabend betrunken und unter Drogen randaliert.

Der 19-Jährige verletzte sich beim Einschlagen einer Fensterscheibe selbst. Zwei Mitbewohner im Alter von 60 und 80 Jahren, die dem Randalierer zu Hilfe kommen wollten, wurden durch den 19-Jährigen angegriffen, geschlagen und zuletzt brutal misshandelt. Beide Opfer mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Polizist setzt Mann mit Pfefferspray außer Gefecht

Der Tatverdächtige flüchtete sich gegen 23 Uhr beim Eintreffen mehrerer Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Rottweil und der Polizeihundeführerstaffel Rottweil in sein Zimmer. Mit einer Schere wollte er die ihm ins Zimmer folgenden Polizeibeamten bedrohte. Der Polizeibeamte setzte diesem Plan mit Pfefferspray ein sofortiges Ende.

Der 19-Jährige wurde festgenommen. Ihm wurde in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Anhand des Wertes eines zuvor durchgeführten Atemalkoholtestes kann davon ausgegangen werden, dass die Untersuchung der Blutprobe einen Wert von mindesten 1,5 Promille ergeben wird.

Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Nach seiner krankenhausärztlichen Versorgung wurde er zur psychischen Behandlung in ein Fachkrankenhaus gebracht.

Artikel bewerten
9
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.