Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil BayWa-Areal wechselt den Besitzer

Von
Foto: Zelenjuk

Rottweil - "BayWa" steht in großen weißen Lettern auf dem grünen Hintergrund: Das Schild ist auch Monate nach der Schließung des Gartenmarktes in der Schramberger Straße noch zu sehen. Jetzt wird bekannt, dass das Areal den Besitzer gewechselt hat. Viele Änderungen stehen nun bevor.

Wie geht es mit dem BayWa-Areal weiter? Das haben sich viele Rottweiler gefragt, als sie im vergangenen Jahr von der Schließung des Gartenmarktes erfuhren. Damals schon kündigte die BayWa AG an, das Gelände verkaufen zu wollen. Von vielen Investorenanfragen war die Rede.

Kein Wunder: Das Areal liegt am Stadteingang in unmittelbarer Nähe zur B 14 in einem voll erschlossenen Gewerbegebiet und bietet mit rund 8000 Quadratmetern viel Platz und Raum für neue Nutzungen. Es ist ein echtes Sahnestück in bester Lage.

Nun hat das Gelände den Besitzer gewechselt. "Das Gebäude, in dem früher der Bau- und Gartenmarkt untergebracht war, und der zugehörige Außenbereich sind verkauft", bestätigt Maria Crusius, bei der BayWa AG für die Unternehmenskommunikation zuständig, auf Nachfrage. "Das betrifft allerdings nur den vorderen Teil, der hintere Bereich mit der Werkstätte der BayWa Technik und der Düngerhalle der BayWa Agrar bleiben nach wie vor auf dem Gelände", erklärt sie.

Abrissbagger rücken frühestens Mitte 2020 an

Der neue Eigentümer, die Conzept Immobilien GmbH aus Balingen, ist in Rottweil unter anderem durch die Realisierung des Projektes bhg-Autohaus auf der Saline bekannt. Allzu viel will Joachim Feyrer, Geschäftsführer der Conzept Immobilien GmbH, derzeit noch nicht verraten. Eins steht fest: Das Gelände wird sich in den kommenden Jahren stark verändern. "Es wird in die Richtung Dienstleistungen gehen. Wir haben verschiedene Ideen. Mehr kann und will ich noch nicht sagen. Wir sind in einem sehr frühen Stadium", erklärt er.

Die Sanierung des maroden Gebäudes lohnt sich laut Feyer nicht – "für das, was wir vorhaben". Das Gebäude werde auf jeden Fall abgerissen. Doch die Bagger werden wohl frühestens Mitte 2020 anrücken. "Ein halbes Jahr wird das Gebäude sicher so stehen, wie es im Moment ist", sagt Feyer. Der Grund: "Das Baurecht muss geschaffen werden, der Bebauungsplan aufgestellt und und und..."

Bürgermeister Christian Ruf betont, die Stadt begrüße sehr, dass "durch die Veräußerung des Grundstücks die Weichen für eine neue Entwicklung an der Schramberger Straße gestellt wurden". Er hebt die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Familie Feyrer und der Conzept Immobilien GmbH hervor, die die Stadt Rottweil bereits beim neuen bhg-Autohaus auf der Saline hatte.

"Die Stadt wird – nicht zuletzt als Baugenehmigungsbehörde – auch dieses Verfahren begleiten. Ob allerdings auch aus planungsrechtlicher Sicht Veränderungen angezeigt sind, werden sicherlich Gespräche in den kommenden Wochen zeigen", sagt Ruf. Der Bebauungsplan, in dessen Geltungsbereich das Grundstück liege, weise derzeit ein Gewerbegebiet aus.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.