Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil Änderungen bei Müllentsorgung: Deponie-Schutz hat Priorität

Von
Bei Alba in Zimmern (Bild) und in Bochingen wird kein Grüngut mehr angenommen.Foto: Otto Foto: Schwarzwälder Bote

Kreis Rottweil. Auch auf der Müllentsorgung liegt in diesen Krisenzeiten ein besonderes Augenmerk: Der Landkreis will das Personal – und die Bürger – schützen und schließt angesichts des großen Ansturms am vergangenen Wochenende die Grüngutannahmestellen bei Alba in Zimmern und in Bochingen bis auf Weiteres. Die anderen Sammelstellen bleiben testweise geöffnet. "Wir wollen sehen, wie es läuft", so der Erste Landesbeamte Hermann Kopp in einer Telefonkonferenz. Landrat Wolf-Rüdiger Michel appelliert dringend an die Bevölkerung: Auch wenn die viele freie Zeit verlockend sei, habe der Garten nun nicht Priorität, sondern die Gesundheit und die Eindämmung der Pandemie. Grüngut solle nur in dringenden Fällen weggebracht werden – und es sei nicht angebracht, dann an der Sammelstelle in Gruppen "ein Schwätzchen" zu halten.

Laut Kopp sei man gezwungen zu reagieren, angesichts der Tatsache, dass beispielsweise allein am Samstag – der kalt und regnerisch war – 200 Menschen die Grüngutstelle in Bochingen besucht hätten, 100 die Sammelstelle in Deißlingen. "Und davon ist ein großer Anteil der Personen im fortgeschrittenen Alter", so Kopp.

Gleichzeitig habe für die Kreisverwaltung Priorität, den Betrieb in der Deponie Bochingen als Umschlagplatz für den Restmüll des Kreises unbedingt aufrecht zu erhalten. Der Restmüll wird dort für Böblingen und Zürich umgeladen. Auch der Abtransport des Biomülls müsse gewährleistet bleiben. Ein Ausfall der vier Deponie-Mitarbeiter durch eine Coronainfektion hätte gravierende Folgen, weshalb es gelte, Kontakte nach außen auf ein Minimum zu reduzieren.

Auch Alba müsse seine Mitarbeiter schützen und habe entsprechende Änderungen an der Annahmestelle in Zimmern vollzogen. Dass dort bereits kein Elektroschrott mehr angeliefert werden kann, wie uns ein Leser berichtete, konnte von Seiten des Landratsamts nicht näher nachvollzogen werden. Auch hier wiederholt Landrat Michel seinen Appell: Es gelte, zuhause zu bleiben. Für die Entsorgung von Elektroschrott sei jetzt nicht die richtige Zeit.

Bei der Entsorgung durch Alba gebe es insgesamt bislang – im Gegensatz zu anderen Landkreisen – kaum Einschränkungen. Angesichts der ohnehin angespannten Personallage müsse jedoch auch hier künftig mit Ausfällen gerechnet werden. Man habe einen Notfallplan erarbeitet. "Wir müssen dann priorisieren", so Hermann Kopp. Der Rest- und Biomüll habe Vorrang. Sperrmüll, der Gelbe Sack und anderes müsse im Ernstfall dann zurückstehen.

Für die Entsorgung von Müll aus von Coronainfektionen betroffenen Haushalten gilt gemäß eines Hinweises des Umweltministeriums: Alle Müllarten sollen nicht getrennt, sondern komplett in fest verschlossenen Müllsäcken im Restmüll entsorgt werden.

Wie es mit dem Grüngut im Kreis Rottweil weitergeht, wird die Lage am Samstag zeigen. Sollte es an den Sammelstellen "nicht funktionieren", auch was die Einhaltung des Mindestabstands betrifft, behält sich der Landkreis vor, alle Annahmestellen zu schließen. Im Landkreis Tuttlingen ist das bereits geschehen.

Artikel bewerten
5
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading