Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottweil/A 81 86-Jähriger wird zum Geisterfahrer

Von
Ein 86-jähriger Autofahrer ist am Mittwoch in falscher Fahrtrichtung auf der A 81 bei Rottweil unterwegs und verursacht einen Unfall. Foto: redaktion93 - stock.adobe.com

Kreis Rottweil - Ein 86-jähriger Autofahrer war am Mittwoch als Falschfahrer auf der A 81 unterwegs und verursachte einen Unfall.

Laut Polizeimitteilung fuhr der Mann gegen 11.15 Uhr an der Autobahnauffahrt Zimmern o. R. mit seinem roten Renault Scenic falsch auf die in Richtung Singen führende Fahrbahn auf. Der 86-Jährige fuhr anschließend in Richtung Stuttgart dem regulären Verkehr entgegen.

Auf Höhe der Rastanlage Neckarburg-West kam dem Falschfahrer auf dem linken Fahrstreifen der in Richtung Singen führenden Fahrbahn der 49-jährige Lenker eines BMW entgegen. Dieser konnte nur durch ein Ausweichmanöver einen Frontalzusammenstoß mit dem Falschfahrer vermeiden. Durch das Ausweichmanöver stieß der 49-Jährige mit seinem Auto gegen die Mittelleitplanke, wodurch ein Sachschaden in Höhe von etwa 20 000 Euro entstand. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt bis zur Rastanlage Neckarburg-West fort und beendete dort die Falschfahrt.

Polizei trifft ihn zuhause an

Anschließend fuhr er den bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge wieder auf die Autobahn in Richtung Singen auf und entfernte sich so von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen und sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Zeugen konnten der Polizei jedoch die Ziffernfolge des Kennzeichens mitteilen. Der Mann wurde am Nachmittag von der Polizei an seiner Wohnanschrift angetroffen. Der Führerschein des 86-Jährigen wurde beschlagnahmt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.  Fahrzeugführer, die durch das Verkehrsverhalten des Tatverdächtigen gefährdet oder geschädigt worden sind oder weitere Zeugen der Falschfahrt werden gebeten, sich beim Verkehrsdienst Zimmern o.  R., Telefon 0741/34 87 90, zu melden.

Artikel bewerten
23
loading

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.