Ein Teil eines großen Kokainfunds. Symbolbild. Foto: Christian Charisius/dpa Foto: dpa

Kokain statt Früchte: Drogen-Ermittler sind in einem Container im Hafen von Rotterdam fündig geworden. Das Rauschgift mit Millionenwert wurde vernichtet.

Rotterdam - 600 Kilo Kokain im Wert von 45 Millionen Euro haben Fahnder im Rotterdamer Hafen in einem Container voller Mangos entdeckt. Der Fund wurde am Freitag in einer Lieferung aus Brasilien gemacht, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Die Früchte waren für eine Firma in den Niederlanden bestimmt, die aber mit dem Schmuggel nichts zu tun habe, betonten die Ermittler. Für den Kampf gegen den Drogenschmuggel im Hafen haben die Schifffahrtspolizei, der Zoll, die Finanzfahndung und die Staatsanwaltschaft ein spezielles Ermittlungsteam gebildet. Das Rauschgift wurde vernichtet.

© dpa-infocom, dpa:210903-99-85597/3