Ein Wasserrohrbuch sorgte für eine kleine Überschwemmung. Die Feuerwehr reinigte schließlich die verschlammte Stelle. Foto: Morlok

Wassermassen ergießen sich nach Rohrbruch und laufen in Keller. Kaum Sachschaden.

Rottenburg - Für eine kleine Überschwemmung auf dem Rottenburger Moritzplatz, in der Nähe der gleichnamigen Kirche, sorgte am Sonntagmittag eine geplatzte Wasserleitung.

Das 175er Rohr war aus bisher ungeklärter Ursache geplatzt und die Wassermassen ergossen sich über den Platz und drangen in den Keller eines benachbarten Hauses ein. Die Rottenburger Feuerwehrabteilung "Stadtmitte" wurde kurz vor 12 Uhr zu dem Schadensfall gerufen und rückte mit einem Trupp von insgesamt 14 Mann aus. Nach kurzer Ortsbesichtigung wurden die Stadtwerke informiert und bis zu deren Eintreffen der überflutete Keller leergepumpt.

Die Mitarbeiter der Stadtwerke stellten das Wasser ab und begannen direkt nach Abzug der Feuerwehr, um 13.15 Uhr mit den Ausgrabungen und der Reparatur der geplatzten Leitung. Die Einsatzleitung rechnet aktuell mit keinem größeren Sachschaden.