Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg Simone Mangiapane muss auf seine Fans hoffen

Von

Von Florian Ganswind

Rottenburg. Es flossen Tränen der Verzweiflung und der Freude am Samstagabend bei "DSDS – Deutschland sucht den Superstar": Am Ende standen die Kandidaten für die Live-Shows fest. Fast. Denn sechs Sangestalente müssen auf die Anrufe der Zuschauer und Fans hoffen, um noch eine der beiden freien Plätze zu bekommen.

Unter ihnen auch Simone Mangiapane aus Rottenburg. Der 27-Jährige hatte im Gegensatz zu vielen anderen Konkurrenten seine Emotionen im Griff. Simone überzeugte tatsächlich bei seinem letzten Auftritt auf der Karibik-Insel Curaçao mit einer starken Stimme. Mit dem Hit "Get Here" von Oleta Adams kann DSDs-Kandidat Simone Mangiapane die Jury begeistern. "Du hast deine Seele aus dem Herzen rausgesungen", lobte Jury-Chef Dieter Bohlen.

Dennoch reichte es nicht für den direkten Einzug. Und der 27-jährige Deutsch-Italiener muss nun auf die Unterstützung seiner Fans hoffen, die nun in den folgenden Tagen anrufen müssen. Die Telefonmaschine von RTL läuft also schon vor den Live-Shows auf Hochtouren. Ob der junge Rottenburger es schaffen wird, wird er erst bei der ersten Live-Show selbst am kommenden Samstag, 16. März, bei RTL ab 20.15 Uhr erfahren. Auf Facebook rührt Simone bereits kräftig die Werbetrommel. "Eure Hilfe zählt, votet für mich, meine Besten, wenn ihr mich auf der großen DSDS-Bühne sehen wollt", appelliert er an seine Fans. Mal sehen, ob es wirkt.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.