Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg "Sieba Schwoba" singen Opern-Arien

Von
Bariton Jürgen Deppert singt Schwäbisch. Foto: Willikonsky Foto: Schwarzwälder Bote

Rottenburg. Bei den Sebastian-Blau-Tagen für schwäbische Mundart erwartet das Publikum am Samstag, 26. September, ab 19 Uhr in der Rottenburger Zehntscheuer erstmals ein leibhaftiger Berufsbariton mit bekannten Opernarien auf Schwäbisch. Jürgen Deppert steht als einer der "Sieba Schwoba", dem reizvollen Format des schwäbischen Mundartvereins mit wechselnder Besetzung, auf der Bühne.

Mit dabei ist auch die Blaupreissiegerin Susanne Zimmerer, die 2018 mit ihrer Erzählung "Hoimweh em Schadda" sowohl die Jury als auch die Zuschauer überzeugt hatte. Als weiterer Blaupreisträger spielt der Varietékünstler Peter Leonhard. Mit einer glänzenden Vorstellung hatte er 2016 beim Kabarettpreis den zweiten Platz belegt, nur knapp hinter den damaligen Publikumslieblingen "Hillus Herzdropfa", die wie Leonhard seither im ganzen Land die Hallen füllen.

Für die Veranstaltung sind noch Karten zu haben, und zwar per E-Mail an tickets@mundart.de. Sie kosten 15 Euro.

Ausverkauft ist dagegen der Mundartabend mit Lokalmatador Peter Nagel am Donnerstag, 24. September, ab 19.30 Uhr in der Zehntscheuer. Dasselbe gilt fürs Mundartfest, das am Freitag, 25. September, ab 19 Uhr in der Baisinger Schloss-Scheuer mit dem Männerchor des Sportvereins, den jungen Blau-Rezitatoren Patrick Nagel und Marco Truffner, mit dem Liedermacher Walter Spira und der Partyband Gäumoggel stattfindet.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.