Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg Sei ein Frosch, ergreife den Moment

Von
Foto: Gunkel Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Theresa Gunkel Rottenburg-Ergenzingen. Im Alltag vergisst man oft, was wirklich wichtig ist. Nam Nguyen hat die Krisen aus diesem Konflikt am eigenen Leib erfahren: ein Suizidversuch, Familientrennung und Krebserkrankung. Sein Buch "Sei ein Frosch" erzähl seine Geschichte und gibt Rat.Wenn man in Nguyens Haus eintritt, fällt es gleich auf: es ist anders hier. Die Wohnung ist sauber und schlicht, am Eingang stehen beigefarbene Hausschuhe. "Wir leben nach dem Zen-Prinzip", erklärt der Mann mit freundlichem Gesichtsausdruck. "In unserem Haus haben wir keine überflüssigen Möbel, alles soll klar und strukturiert sein".

Ruhe, Bescheidenheit und Struktur zu finden in einem sonst so von Hektik und Leistungsdruck geprägtem Umfeld, das sei ihm sehr wichtig.

Laut Bundespsychotherapeutenkammer sind 38 Prozent der deutschen Bevölkerung mit ihrer Lebenssituation unzufrieden. Nam Nguyen war einst einer von ihnen. Mit 19 Jahren kam der gebürtige Vietnamnese alleine nach Deutschland. Nach einem Studium der Luft- und Raumfahrttechnik sowie als Wirtschaftsingenieur arbeitete er in den letzten 30 Jahren als Berater in verschiedenen Positionen weltweit.

Doch die Karriere brachte Schattenseiten. "Man will immer mehr. Mehr Geld, einen besseren Ruf, es hört nicht auf. Man steht auf und hetzt zur Arbeit. So geht das tagein, tagaus. Da bleibt keine Zeit, um innezuhalten und durchzuatmen", erzählt Nam Nguyen. Darunter gelitten habe seine Familie und alles, was ihm wichtig war. Schließlich schlitterte er in eine Krise. Er sah keinen Ausweg mehr und wollte seinem Leben ein Ende setzen. Nur knapp überlebte er einen Suizidversuch. "Das war ein entscheidender Wendepunkt in meinem Leben", so der Schriftsteller.

Neuen Lebensmut schöpfte er aus der Natur. Besonders inspiriert habe ihn das Bild eines Frosches, der nach einer Fliege Ausschau hält. "Der Frosch sitzt einfach still, er ist gelassen und doch aufmerksam." Wachsam sein, aber nicht nach Illusionen rennen, das sei ihm wichtig geworden. "Es ist sehr wichtig, sich Zeit für sich selbst zu nehmen, um herauszufinden, was wirklich wichtig ist. Wie der Frosch, der nach der Fliege schnappt."

Ein gutes Buch, ein Spaziergang, Meditation oder das Musizieren als Form der Meditation seien Dinge, die bei vielen zu kurz kommen. "Auch der Umgang mit anderen Menschen hat mir geholfen, aus meiner Krise herauszufinden", erzählt Nam Nguyen. "Für andere Menschen da zu sein, daraus habe ich neuen Lebenswillen geschöpft."

Der Wirtschaftsingenieur und Finanzplaner hilft gerne. Als Jobpartner ist er an der Hauptschule Ergenzingen tätig und hilft Schülern bei der Lebensplanung. Außerdem unterstützt er mit seiner Frau ältere Menschen bei täglichen Erledigungen.

Auch die Zurückorientierung zur asiatischen Kultur habe ihm sehr geholfen. Nam Nguyen wuchs in Saigon als das älteste von zehn Kindern in ärmlichen Verhältnissen auf, während der Krieg mit den USA tobte. "Die Menschen dort haben weniger und sind trotzdem ruhiger und zufriedener", erinnert er sich.

Mit seinem Buch möchte er mit Blick auf die östliche und westliche Kultur dem Leser die Möglichkeit bieten, sein Leben mit dem einer fremden Kultur zu bereichern.

Eines wünscht sich Nam Nguyen besonders: "Ich hoffe, dass die Menschen einen Nutzen aus meinem Buch ziehen können und es ihnen hilft, bewusster im Frieden zu leben."

Weitere Informationen: Das Buch "Sei ein Frosch" erscheint im Patmos Verlag. Begleitend finden Lesungen mit Nam Nguyen statt, unter anderem am Freitag, 8. November, um 19 Uhr im Haus am Nepomuk

 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.