Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg Sebastian-Blau-Tage mit Mundart und Volksmusik

Von

Rottenburg-Baisingen. Die Sebastian-Blau-Tage finden am 15. und 16. September in Rottenburg und Baisingen statt. An den beiden Tagen ist für jeden etwas dabei. Denn heuer gibt es neben Mundartdarbietungen auch Volksmusik, etwa beim Mundartabend im Stanis, bei dem neben Mundart von Peter Nagel auch die Baumhäusler mit Stubenmusik zu hören sind.

"Akkordeon und Mundart" ist ein Abend in der Eintracht überschrieben. Hier treten neben Eintracht-Wirt Armin Neu auch Johannes Hub und Burkhard Greiner auf, die Akkordeon spielen. Im Hirsch wird beim "Aufspiela beim Wirt" Tanzmusik und Gesang geboten, es spielt die Gruppe Danzmäg.

Los gehen die Sebastian-Blau-Tage, bei denen sich alles um den Rottenburger Heimatdichter und die Mundart dreht, am 15. September. Um 19 Uhr startet dann das schwäbische Mundartfest, bei dem neben den Bisinger Brettle auch die schwäbische Folkband Wendrsonn auftritt. Zudem wird Werner Gaus einen Teil des Abends bestreiten. Werner Gaus aus Haigerloch hat sich als schwäbischer Mundartautor einen Namen gemacht. Mittlerweile hat er fünf eigene Geschichten- und Gedichtbände herausgegeben, zudem schuf er schwäbische Mundartübersetzungen alter Klassiker wie Goethe, Schiller oder Uhland. Auch hat Werner Gaus berühmte Kinderbuchklassiker wie den "Struwwelpeter", "Max und Moritz" und Bildergeschichten von Wilhelm Busch ins Schwäbische übertragen. Zudem stammen über 50 Liedtexte in Schwäbisch oder Hochdeutsch aus der Feder des schwäbischen Tausendsassa. Neben Wendrsonn, Gaus und den Bisinger Brettle wird auch die Sängerabteilung des Sportvereins Baisingen auftreten und schwäbische Lieder zum Besten geben. Auch treten weitere Künstler aus dem Verein "schwäbischer mund.art" auf. Wolfgang Wulz als Vorsitzender des Vereins führt durch den Abend in der Baisinger Schlossscheuer.

In der neu eröffneten Rottenburger Stadtbibliothek wird am Samstag, 16. September, ein Mundart-Café geboten. Auftreten werden der schwäbische Mundartautor Rolf Gerlach sowie Patrick Nagel, der als Enkel des Rezitators Peter Nagel einige Gedichte von Sebastian Blau zum Besten geben wird. Ab 19 Uhr lädt die Stadtbibliothek zum Abend mit den "Sieba Schwoba" ein. An diesem Abend werden mehrere Mitwirkende aus dem Kreis der Mitglieder des Vereins "schwäbische mund.art" das Programm gestalten. Die Besucher erleben Siegrund Zimmermann, die Gruppe "bluescollected" mit Südschwabenblues sowie den Kabarettisten Peter Leonhard.

Zeitgleich findet im Haus der Bürgerwache der "Wirtshausdanz" statt, aufspielen wird die Band "Spundlochmusig". Zeitgleich gibt es das "Aufspiela beim Wirt" in der Gaststätte Hirsch, den Mundartabend mit Volksmusik in der Weinstube Stanis sowie den Akkordeonabend in der Eintracht. Bei den Abenden in der Eintracht, im Stanis und im Hirsch ist der Eintritt frei, ebenso beim Mundartcafé in der Stadtbibliothek.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading