Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg Schuppen brennt - drei Menschen verletzt

Von
Foto: Feinler

Rottenburg-Ergenzingen - Ein brennender Schuppen hat am Dienstag in Rottenburg zu einen Großeinsatz der Feuerwehr geführt. Die Brandursache ist laut Polizei noch unklar. 

Kurz nach 17 Uhr entdeckten Anwohner des Mönchwegs den brennenden Schuppen und wählten den Notruf. Die Feuerwehr rückte mit elf Fahrzeugen und 46 Einsatzkräften aus. Zwischenzeitlich versuchten Anwohner bereits, den Brand zu löschen. Dabei zogen sich ein 60-Jähriger und ein 20-Jähriger leichte Brandverletzungen und Rauchgasvergiftungen zu. Sie wurden vom Rettungsdienst vor Ort untersucht und behandelt. 

Eine 36-jährige Hausbewohnerin wurde wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung und einer Gesichtsverletzung zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. Weil sie sich zur Wehr setzte, musste die Polizei einschreiten. 

Durch den Brand wurden neben dem Holzschuppen und einer angrenzenden Garage auch ein Wohnmobil und ein Auto beschädigt. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Ermittlungen zur Brandursache, in die auch Kriminaltechniker eingebunden sind, dauern an. 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.