Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg Schulleiterin mit offenem Ohr

Von
Simone Haag ist die neue Leiterin des beruflichen Gymnasiums an der St. Klara. Foto: St. Klara Foto: Schwarzwälder Bote

Rot tenburg. Seit Beginn des neuen Schuljahres hat Simone Haag die Leitung des beruflichen Gymnasiums an der St. Klara übernommen.

Als sie 2007 an die franziskanische Schule St. Klara kam, sei sie sofort von der Atmosphäre und dem Umgang untereinander begeistert gewesen. "Hier steht der Mensch im Mittelpunkt", so Haag. Daher habe sie von Anfang an in verschiedenen Bereichen mitgewirkt und war am Aufbau des Progymnasiums und des beruflichen Gymnasiums beteiligt.

Neben ihren Fächern Biologie und Englisch schlägt ihr Herz für den Schulsanitätsdienst. "Es macht viel Spaß, auch außerhalb des Unterrichts mit den Schülerinnen und Schülern zu arbeiten und kleine Krisen zu meistern", sagt Haag. Zudem habe sie vor einem Jahr zusammen mit Kollegen ein Krisenteam aufgebaut.

Die Tätigkeit in der SMV musste sie aufgrund des Wechsels in das Schulleitungsteam aufgeben. Eine Entscheidung, die ihr nicht leicht gefallen sei. Sei sie doch für viele Schüler wichtige Ansprechpartnerin bei Fragen oder Problemen gewesen. "Daher möchte ich zukünftig Tutorin bleiben, um den unmittelbaren Anschluss an die Schüler nicht zu verlieren."

Mit der Schullaufbahn- und Oberstufenberatung eignete sich Haag über die Jahre ein fundiertes Fachwissen aller drei Schularten in St. Klara an, was ihr nun in ihrer neuen Rolle nützlich ist, heißt es in der Mitteilung der Schule.

Das Progymnasium bietet die Möglichkeit, direkt nach Klasse neun oder erst nach zehn mit der Eingangsklasse des beruflichen Gymnasiums weiterzumachen. Schülerinnen der Realschule wechseln nach Klasse zehn. Dabei können sie zwischen dem Profil Wirtschaft und dem Profil Psychologie/Pädagogik entscheiden. Mittlerweile ist die Oberstufe dreizügig geworden. Entwicklungspotenzial sieht hier Haag bei der Digitalisierung, dem Fremdsprachenerwerb und der begleitenden Portfolioarbeit, die sie in Zusammenarbeit mit dem Kollegium voranbringen möchte.

Neben einem fundierten Fachwissen sei Haag die Persönlichkeitsentwicklung der jungen Menschen wichtig. Daher möchte sie ein offenes Ohr für die Anliegen ihrer Schüler haben, aber auch für das Kollegium. Auf jeden Fall freue sie sich auf die Herausforderung und die Arbeit in ihrem Leitungsteam.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.