Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg Rettungskräfte beleidigt und bedroht

Von
Der Betrunkene verweigerte die Behandlung und beleidigte die Sanitäter und Polizeibeamten. (Symbolfoto) Foto: dpa

Rottenburg - Eigentlich wollten die Rettungskräfte nur helfen. In der Nacht zum Mittwoch wurden sie zu einer verletzten Person in einem Haus in der Wilhelmstraße in Rottenburg gerufen. Dort war ein betrunkener 49-Jähriger gestürzt und hatte sich am Kopf verletzt, weshalb ein Mitbewohner die Sanitäter anforderte.

Als diese kurz vor Mitternacht am Gebäude eintrafen, wurden sie von einem 29 Jahre alten Mitbewohner sofort verbal angegangen und am Betreten des Gebäudes gehindert. Die Rettungskräfte mussten deshalb polizeiliche Unterstützung anfordern. Zusammen mit zwei Streifen des Polizeireviers Rottenburg gelangten sie schließlich in das Zimmer des Verletzten.

Doch dieser bedachte sowohl die Beamten, als auch die Rettungskräfte sofort mit Beleidigungen und verweigerte eine Behandlung. Da der 49-Jährige immer aggressiver wurde und zusätzlich noch in einen Streit mit seinem 29-jährigen Mitbewohner geriet, musste er in Gewahrsam genommen werden. Dabei wehrte sich der Mann heftig und versuchte nach den Beamten zu treten. Er konnte schließlich überwältigt werden und verbrachte die restliche Nacht auf richterliche Anordnung in einer Zelle.

Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.