Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg Leuchtende Finger und glühende Gags

Von
Auch aus den hinteren reihen hat man eine gute Sicht auf das Comedy-Duo "Helge und das Udo" – dank der großen Leinwand, auf die der Auftritt live übertragen wird.Fotos: Baum Foto: Schwarzwälder Bote

Es "läuft" mit "Helge und das Udo" – seit nunmehr 18 Jahren mischt das kongeniale Comedy-Duo Deutschlands Satireszene auf. Ihre Spuren reichen bis ins Internet, dort haben sie auch einen Youtube-Kanal.

Rottenburg. Am Donnerstagabend gaben sie den offiziellen Startschuss zum Autokult-Sommer. Noch bis zum 14. Juni bieten schwäbische Comedians wie Heinrich del Core, Christoph Sonntag oder Dietlinde Elsässer Gags vom Feinsten.

Das Comedy-Duo präsentiert seine Lieder

Das Duo " Helge und das Udo", Helge Thun und Udo Zepezauer, greifen manchmal tief in die Klamotten- und Klamaukerkiste, und das, was sie da vor den Zuschauern, die im Auto sitzen, auf der Open-Air-Bühne hervorzaubern, ist der Knaller.

Sie machen einen Streifzug durch die Filmgeschichte gepaart mit einem Schuss legendärer Comedyperlen aus der eigenen Feder.

Etwa der "Running Gag" (Witz) mit der schwäbischen Satire-Putzorgie, bei der nicht nur die sprichwörtlichen Besen geschwungen werden, sondern auch Zungenakrobatik gefragt ist. Das Timing der Witze ist super beim neuen Zepezauer-Thun-Programm "Läuft", und die beiden Comedians mit Kult-Charakter bringen die Freuden und Leiden der Schwaben auf den Punkt.

Tiefe Einblicke geben "Helge und das Udo" in die schwäbische Seele, natürlich mit einem Augenzwinkern. Zum Schlager "Puttin’ on the Ritz" tanzen sie mit den Besen und trällern "ich putze wie der Blitz, ich putze jeden Ritz" ins Mikro.

Auf einer Großfilmleinwand wird die Show übertragen, sodass man auch mit schlechter Sicht auf die Bühne sieht, was die Comedy-Stars auf der Bühne so anstellen. Das schwäbische Putzmedley beinhaltet auch den Hit "Meine Gabi putzt hüllenlos, meine Gabi kehrt net bloß, meine Gabi putzt für mi." oder: "1000 Mal poliert, 1000 mal den Schmutz verschmiert" auf die Melodie zu "1000 mal berührt". Oder zu den Klängen von "Wish You Were Here" zu "wisch du mol hier". Den Song "Ich seh den Sternenhimmel" modeln die beiden Vollblut-Comedians flugs um zu "Ich entfern den Schimmel", und Abbas "Dancing Queen" mutiert zu "Glänzend schee".

Selbst vor der Deutschen Nationalhymne machen ihre spitze Zunge und ihr bissiger Humor nicht Halt – mit dem Schluss "Glänze, oh mein Schwabenland" – mit dem Wischmopp in der Hand.

Auch eine Weltpremiere bekam das Publikum bei der ersten Ausgabe des Autokult zu sehen. Ein Filmchen, welches auch in der "Reimpatrouille" von Helge Thun und Udo Zepezauer zu sehen ist. "I han de geilste SUV, und do vorne standat die", singt im Film ein gefrusteter Zepezauer, der den Frust des Durchschnittsschwaben auf den Punkt bringt und die dunklen Seiten der schwäbischen Krämerseele zum Ausdruck bringt.

Urkomisch auch "das Udo" als "Schwarzer Ritter Ivanhoe". Der "Organisator der Horber Ritterspiele" begeistert mit seiner ganz eigenen Stand-Up-Comedy-Version des lebendigen Mittelalters und einem klappernden Visier, das schließlich klemmt. Thun und Zepezauers Gags leben von der Situationskomik, und das Publikum wird immer mit einbezogen.

Es wird gegrölt und mit Lichthupe applaudiert

Es wird geklatscht, und spätestens bei Thuns "Manni", der nur im Film als blonder Mantafahrer-Verschnitt auf Großleinwand erscheint, wird auch gegrölt und mit der Lichthupe applaudiert. Richtig gehupt werden darf allerdings mit Rücksicht auf die Anwohner des Festplatzes hinter der Festhalle nicht.

Die Organisation, Logistik und das Konzept der Veranstalter Aico Horn und Andy Wachendorfer bewährte sich bei der Premiere des Autokinos mit eigenem Stil und mit viel Pfiff. Während die Kulturszene von der Corona-Pandemie gebeutelt ist, setzen die beiden auf das altbewährte Konzept des Autokinos.

Unter dem Motto "Wir bleiben im Auto" locken beide viele schwäbische und auch nichtschwäbische Stars und Sternchen nach Rottenburg. Und die Zuschauer kommen aus Stuttgart, Ulm oder aus Reutlingen sowie der gesamten Region.

Am heutigen Samstag, 30. Mai, etwa gibt es eine Sonderausgabe der Kultserie "Theatersport" zu sehen. Die Theater-Impro-Show wird präsentiert von Udo Zepezauer und mehreren anderen schwäbischen Comedians.

Am Sonntag haben Anita und Alexandra Hofmann ihren Schlager-Auftritt, am Pfingstmontag dann tritt Christoph Sonntag auf. Beim Autokult werden Snacks oder die warmen Gerichte direkt ans Auto serviert, zudem werden Eisspezialitäten und kühle Getränke angeboten.

Den besten Gag sparten sich Zepezauer und Thun bis zum Schluss auf – sie gaben E.T. auf schwäbisch, inklusive leuchtendem Finger und dem notorisch näselnden "nach Haus telefonieren." Dieser Gag steht und fällt mit der Ausstrahlung von "das Udo" alias E.T.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.