Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg Hospitalstiftung legt Wirtschaftsplan 2020 vor

Von
Das Haus am Neckar ist eine der Einrichtungen der Hospitalstiftung Foto: Baum Foto: Schwarzwälder Bote

Rotte nburg (amb). Der Gemeinderat beschloss in seiner jüngsten Sitzung den Wirtschaftsplan der Hospitalstiftung für das Jahr 2020.

Der Erfolgsplan sieht Erträge in Höhe von rund 14 Millionen Euro vor. An Ausgaben und Aufwendungen sind ebenfalls rund 14 Millionen Euro geplant. Im Vermögensplan sind etwa 692 000 Euro an Einnahmen und eben dieselbe Summe auch an Ausgaben vorgesehen. Kreditaufnahmen sind keine vorgesehen. Verpflichtungsermächtigungen sind für die folgenden Wirtschaftsjahre auf 4,9 Millionen Euro festgesetzt.

Die Stiftung Hospital zum Heiligen Geist ist eine Stiftung des Öffentlichen Rechts. Sie unterhält verschiedene Alten- und Altenpflegeheime. Dies sind das Hospital zum Heiligen Geist mit dem Haus Katharina und der Altentagespflege, das Hospital zum Heiligen Geist mit dem Haus am Hospitalgarten, dem Haus am Neckar und dem Haus am Rammert. In Remmingsheim unterhält die Hospitalstiftung das Altenpflegeheim "Haus Stäble". Für die Altenpflegeheime rechnet die Hospitalstiftung mit einem Jahresfehlbetrag von 1540 Euro. Im Vorjahr lag der Jahresfehlbetrag bei rund 14 000 Euro.

Die Veränderung der Belegung hat unmittelbar Auswirkung auf die Einnahmesituation der einzelnen Häuser und auf das Ergebnis. Die Belegungen resultieren auf Annahmen und sind schwankend. Insbesondere die Kurzzeitpflege wird sehr unterschiedlich nachgefragt. Die Ferienzeiten sind aber ausgebucht.

Hospitalverwalter Günther Danner stellte dem Gemeinderat das umfangreiche Zahlenwerk vor und berichtete auch, dass die Hospitalverwaltung derzeit 317 Personen beschäftigt. Diese sind auf 189 Vollzeitstellen verteilt. In Zusammenarbeit mit den Fachschulen in Herrenberg, Tübingen und Hechingen werden derzeit 19 Altenpflegeschüler ausgebildet.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.