Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg Fördermittel von 198 240 Euro

Von

Von Angela Baum

Rottenburg. Mit einem neuen Finanzierungskonzept wird die Musikschule künftig von der Stadt gefördert.

So soll es neben einem Festbetragszuschuss von 60 000 Euro einen weiteren Zuschuss geben, der von der Anzahl der Schülerzahlen abhängt und der sich an der Zahl der Jugendlichen bis 27 Jahren orientiert, die beschult werden. Zudem gibt die Stadt einen dritten Zuschuss, der sich an der Höhe des Landeszuschusses orientiert.

Insgesamt werden die Fördermittel von 198 420 Euro auf drei Jahre fest zugesagt. Dies entscheid der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Die Musikschule feierte im vergangenen Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. OB Stephan Neher betonte, dass die Musikschule ein wichtiger Bestandteil des öffentlichen und kulturellen Lebens der Stadt sei. Herausragende Ereignisse waren unter anderem das Musical Jesus Christ Superstar sowie der Wettbewerb "Jugend musiziert".

Neben Musikschuldirektor Karlheinz Heiss unterrichten 33 Lehrkräfte an der Musikschule, davon sechs hauptberuflich. Die Stadtverwaltung wird nun auf die Gemeinden zugehen, die Schüler an der Musikschule haben. Diese sollen sich an der Finanzierung der Musikschule beteiligen.

Ansonsten komme man um eine Anhebung der Gebühren für die auswärtigen Schüler nicht herum. Das neue Finanzierungsmodell soll eine generelle Anhebung der Gebühren für die Rottenburger Musikschüler vermeiden helfen, so Neher.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.