Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg Elvis lebt und Yoga macht glücklich

Von
Mit ihrem neuen Stück "Verwandtschaft und andere Sorgen" begeisterte die Baisinger Theatergruppe. Foto: Baum Foto: Schwarzwälder Bote

Elvis lebt, Yoga macht glücklich und Indien – ja, das liegt im neusten Lustspiel von Joachim Herm irgendwo im Schwabenland. Mit ihrem neuen Stück "Verwandtschaft und andere Sorgen" begeisterte die Baisinger Theatergruppe nicht nur bei der Premiere ihr Publikum.

Rotte nburg-Baisingen . Bei den Theaterabenden wurde am Wochenende viel gelacht, da schon der erste Auftritt der indischen Haushaltsperle von Familie Kussmaul die Lachmuskeln reizte. Sprach doch Quarinchab Champaavatee (Kim Herm) mit den Familienmitgliedern gebrochen Deutsch, wenn sie sich aber alleine wähnte, breitestes Schwäbisch.

Dass dies einen Grund haben musste, glaubten auch die resolute Fritzi Kussmaul (Stefanie Stopper), die sich wunderte, dass jemand ihre Emails und Kontakte am Laptop ausspioniert hatte. Dies war die indische Perle, deren Haupteinnahmequelle nicht die Hausarbeit war, sondern das Ausräumen der Wohnungen, während sie etwa bei Familie Kussmaul einen Yoga-Abend hielt. Doch hier hatte sie aufs falsche Pferd gesetzt, da Rieke, eine Nachbarin von Fritzi Kussmaul, schon länger als Kriminalbeamtin beim LKA eben dieser Betrügerin auf der Spur war. Und so konnte dann die Falle zuschnappen, und die falsche Perle wurde dingfest gemacht.

Doch so kurz fasst sich das Stück natürlich nicht. Bei "Verwandtschaft und andere Sorgen" wird auch der Zwist zwischen Fritzi und Stephan Kussmaul (Matthias Haas) zur Sprache gebracht, der noch geschürt wird, als die Schwiegerleute sich zum Wochenendbesuch ansagen. Fritz (Pe ter Kiefer) und Liese (Margret Straub) sind beide Elvis-Fans, und Fritz hat sogar ein neues Hobby: Er tritt als Elvis-Double auf. Und da trifft es sich gut, dass er gerade an just dem Besuchswochenende als Double auftritt. Ernst Kussmaul (Joachim Herm) bekommt von seiner Tochter Fritzi Karten für den Elvis-Abend, da sie alleine beim Yogakurs sein möchte. Und Ernst ist ebenfalls bekennender Elvis-Fan, steht aber auf Kriegsfuß mit Fritz. Doch als er herausfindet, dass Fritz Elvis-Double ist, versöhnen sich die beiden, und so kann Fritz bei der Verhaftung der indischen Perle im heimischen Wohnzimmer den "Jailhouse Rock" von Elvis Presley anstimmen.

Marlies Gscheitle (Ute Fuhrer) und Lotte (Heidrun Rauschenberger) machen sich als Nachbarinnen ebenfalls bereit für den Yogakurs und helfen bei der Überführung der Betrügerin auch mit. Käthe Kussmaul (Gudrun Stopper) besticht im funkelnagelneuen Petticoat, den sie beim shoppen mit Enkelin Clara (Elisa Küfer) erstanden hat.

Das Stück ist fetzig, macht Laune und strotzt vor Situationskomik, die der Feder von Regisseur Joachim Herm entsprungen ist. Im Sommer schrieb Herm das Stück, welches nach den Sommerferien einstudiert wurde.

Weitere Informationen: Weiterer Aufführungstermin ist Freitag, 6. Dezember um 20 Uhr. Der Samstag ist bereits ausverkauft.

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.