Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg Einen Tag voller Wellness erlebt

Von
Doppelten Spaß hatten die Mädchen in der Frisierecke, denn alles was sie taten, konnten sie an der Spiegelwand mitverfolgen, sogar ihre eigene Verdoppelung. Foto: Ranft Foto: Schwarzwälder Bote

Rottenburg-Ergenzingen (kra). Eine willkommene Abwechslung in den Herbstferien war der "Mädchen-Wellnesstag", zu dem der Förderverein "Kreatives Ergenzingen" 26 junge Damen, die sich für dieses Projekt interessierten, in den "Purzelraum" von Anja Teufel eingeladen hatte.

Mädchen lernen, wie man sich richtig entspannt

Wie man sich richtig frisiert und wie man tolle Frisuren kreieren kann, zeigte Friseurmeisterin Raisa Visel. Für die Nagelpflege mit Steinchen und Mustern und die Handpflege zeigte sich Nicole Siskos zuständig und in die thailändische Massagekunst wurden sie von Oom Böckle eingeführt. Letztlich erfuhren die jungen Damen von Ivonne Meister auch, wie man sich richtig entspannt. Natürlich durften die Teilnehmerinnen unter fachkundiger Anleitung an allen Stationen auch selbst mit Hand anlegen und das machte ihnen richtig Spaß.

Für das leibliche Wohl an diesem Tag sorgten Getränke, Obst und Hotdogs und am Schluss der Veranstaltung gab es von Stefanie Giobbe, der Vorsitzenden des Fördervereins noch für jedes Mädchen ein Handtuch mit eingesticktem Namen und Kosmetikutensilien. Die Kosten von etwa 1000 Euro übernahm der Förderverein "Kreatives Ergenzingen".

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.