Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg Drei Stunden Rock im Livestream

Von

Rottenburg-Seebronn. Eigentlich hätte am kommenden Wochenende in Seebronn wieder "Rock of Ages" stattgefunden. Doch die Coronakrise hat den Festivalsommer beendet, bevor er beginnen konnte. Die Veranstalter des Open-Air-Festivals wollen das Wochenende trotzdem nicht ereignislos verstreichen lassen. Gerockt wird nun eben online.

Laut Mitteilung senden sie am Samstag, 1. August, auf dem Youtube-Kanal des Balinger Schwesterfestivals "Bang Your Head" ab 18 Uhr ein rund dreistündiges "Rock of Ages"-Online-Programm in Form eines Livestreams. Das Special ist auch danach noch abrufbar. Der Link lautet: www.youtube.com/user/BYHFestival.

Zu sehen sind teils unveröffentlichte Liveaufnahmen von Auftritten der vergangenen Jahren, darunter die der Bands Thin Lizzy, Echoes, The Hooters, Axxis, The New Roses, Chris Thompson, Praying Mantis, Killcode und Cucumber.

Um ein Jahr verschoben

Dazu kommen Video-Clips von "John Diva and the Rockets of Love" und "Fighter V", Videogrüße von Bands und Crewmitgliedern, Kurzinterviews mit Musikern und einige Hintergrundinformationen zum Festival seitens des Veranstaltungsteams. Dieses ist, während gestreamt wird, im YouTube-Live-Chat auch als Ansprechpartner für Fragen und Anregungen präsent. Eine detaillierte Programmübersicht gibt es auf der Internetseite www.rock-of-ages.de.

Das 15. "Rock of Ages"-Sommer-Open-Air kann aufgrund des aktuellen Verbots von Großveranstaltungen nicht wie geplant stattfinden und musste um ein Jahr auf den 30. Juli bis 1. August 2021 verschoben werden. Mit wenigen Ausnahmen werden alle Bands und Künstler, die bereits für 2020 bestätigt waren, beim Nachholtermin dabei sein. Darunter die Hauptacts "Uriah Heep", "Manfred Mann’s Earth Band" und Suzi Quatro.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.