Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rottenburg Den Weltschmerz stimmlich einfangen

Von

Rottenburg. Im Kino Waldhorn findet am Sonntag, 27. Oktober, die Veranstaltung "Fado – Lieder aus Portugal" statt. Mit dabei sind Beatriz Picas de Carvalho Magalhaes (Gesang) Silvia Schöller (Violoncello, Klavier) aus Horb. Beginn ist um 11 Uhr. Der Eintritt kostet 12 Euro.

Zum Programm: Fado – so nennen die Portugiesen den Musikstil, der vor allem in Lissabon und Coimbra beheimatet ist. Er erzählt von Liebe und Weltschmerz, dem "saulade". Und so singt Beatriz Picas de Carvalho Magalhaes mit ihrer wunderschönen Stimme so ergreifend von der Sehnsucht und dem Vermissen eines geliebten Menschen, dass der Zuhörer, auch wenn er die portugiesische Sprache nicht spricht, versteht, worum es in dem dargebotenen Lied geht. Die erst 20-jährige Künstlerin wuchs in einem höchst musikalischen Elternhaus und Umfeld auf. Singen war bereits in ihrer Kindheit und Jugend wichtiger Bestandteil ihres Alltags. Nach dem Abitur zog es sie nach Deutschland, wo sie seit 2017 Instrumental-Pädagogik am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz studiert.

Dort lernte sie die Horberin Silvia Schöller kennen, Violincellistin und viel gefragte Pianistin vor allem für Kammermusik. Im Studentenchor entdeckten die beiden Frauen neben ihrem instrumentalen Schwerpunkt ihre Leidenschaft für Vokalmusik. Den beiden jungen Künstlerinnen zuzuhören ist wie das Eintauchen in eine Welt zutiefst empfundener Gefühle.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Horb

Florian Ganswind

Fax: 07451 9003-29

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.