Zum Ehrenmitglied wurde Peter Knobelspieß (rechts) ernannt. Die Urkunde überreicht TVR-Vorsitzender Klaus Maier. Foto: Baum Foto: Schwarzwälder-Bote

TVR-"K(l)assenerhalt" macht sich bezahlt / Knobelspieß Ehrenmitglied

Von Angela Baum Rottenburg. Die Aktion "K(l)assenerhalt" des Turnvereins 1861 Rottenburg (TVR) sorgte in der Region für Aufsehen. Dass sie auch sehr erfolgreich verlief sei nach den Worten von TVR-Geschäftsführer Norbert Vollmer nicht absehbar gewesen.

Die Latte hing hoch: 200 000 Euro sollten bis zum Saisonstart der Volleyballer an Spenden gesammelt werden, da der bisherige Hauptsponsor Kopp-Verlag abgesprungen war. Ansonsten, wenn das Geld nicht zusammengekommen wäre, hätte der TVR über existenzielle Maßnahmen entscheiden müssen, so Vollmer. Das Ziel wurde erreicht. 320 Rottenburger spendeten bis 1000 Euro, 30 Spender gab es, die 1000 bis 5000 Euro für den TVR locker machten und elf spendeten sogar mehr als 5000 Euro. Dank einer großen Spende der Firma Ensinger in Höhe von 50 000 Euro wurde das Ziel nahezu erreicht. Die letzten fehlenden 10 000 Euro sollen in den kommenden Tagen erwirtschaftet werden. Vollmer dankte Jörg Papenheim und Michael Wöllermann, die die Aktion gesteuert hätten. "Jetzt können wir uns auf weitere Erstligaspiele in Tübingen freuen", so Vollmer.

Eine weitere Erfolgsgeschichte des TVR ist die Mission Olympic. Rottenburg steht im Finale der Mission Olympic, Finalgegner ist Ibbenbüren. Viele Mitglieder haben bereits Bewegungsstationen für den 24-Stunden-Sporttag eingereicht, am 10. Mai ist letzte Möglichkeit zur Abgabe von Bewegungsstationen. Zudem haben sich viele Bürger als Zähler gemeldet. Ziel sei es, Deutschlands aktivste Stadt zu werden, so Oka Rau-Schmeckenbecher.

In seinem Bericht zog Vorsitzender Klaus Maier eine positive Bilanz des vergangenen Jahres. Jugendarbeit werde im Verein groß geschrieben. Auch die ehrenamtlichen Strukturen seien stabil. Diese Konstanz bewirke, dass sich der Verein auch auf sportlichem Niveau weiter entwickle. Die Tischtennisspieler etwa stiegen innerhalb von elf Jahren sechsmal auf, doch in der Verbandsliga beginne der kommerzielle Sport. Gute Spieler würden eingekauft, die Spieler erhielten Gehälter.

14 Abteilungen zählt der Verein derzeit. 4311 Mitglieder treiben derzeit im TVR Sport. Im Sportpark beträgt die Mitgliederzahl 1800. Hier habe ein Wasserrohrbruch im Untergeschoss zu Problemen geführt. Der Schaden wurde mittlerweile behoben und über die Versicherung abgewickelt.

Auch zu feiern gab es Vieles: Die Volleyballer besiegten den vierfachen Deutschen Pokalsieger Unterhaching und schlugen daraufhin sogar noch den zwölffachen deutschen Meister VfB Friedrichshafen. Gefeiert werden konnte auch "50 Jahre Faustballabteilung", "25 Jahre Koronarsport" sowie "25 Jahre Spiel und Sport für Kinde". Zudem wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde Peter Knobelspieß zum Ehrenmitglied ernannt

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: