Peter Stollbert (rechts) übernimmt das Amt von Klaus Herrmann. Foto: Rotaryclub

Das Rottweiler Rotari-Rad dreht sich weiter: Peter Stollbert übernimmt das Präsidentenamt von seinem Vorgänger Klaus Herrmann.

Dabei betonte der neue Präsident, dass auch das Rotaryjahr 2024/2025 durch den Dienst am Nächsten geprägt sein werde. „Wir führen vor Ort und international bestehende Programme fort und werden neue entwickeln. Zudem wollen wir weiterhin die Jugend fördern und die Freundschaft unter den Mitgliedern pflegen“, sagte Peter Stollbert.

In seiner Rückschau hatte Klaus Herrmann zuvor an verschiedene Projekte erinnert. „Höhepunkte des Jahres waren die Unterstützung der Rottweiler Tafel, die Finanzierung der Zisterne im Schulgarten der Maximilian-Kolbe-Schule und die Förderung der Bildungsarbeit in Südafrika und Bolivien“, erklärte der scheidende Präsident und bedankte sich bei allen Clubmitgliedern für die große Unterstützung und das erfolgreiche Jahr.

Serviceclub

In seiner Antrittsrede erklärte der neue Präsident, dass es ihm und seinem Vorstand ein großes Anliegen sei, diese Arbeit auch im neuen Rotaryjahr fortzusetzen und weitere Impulse zu setzen, damit die Bürger aus Rottweil, Oberndorf, Schramberg und der Gesamtregion die Rotarier öffentlich auch als Serviceclub wahrnehmen.