Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rosenfeld Selbstbestimmt und glücklich leben

Von
Gut besucht und interessant: der Vortrag von Ralf Otterpohl über "Das neue Dorf". Foto: Privat Foto: Schwarzwälder-Bote

Rosenfeld-Isingen. Ralf Otterpohl hat mit seinem Vortrag "Das Neue Dorf" in Isingen begeistert. Das Klassenzimmer der alten Schule war voll besetzt mit mehr als 50 Gästen aus nah und fern.

Neugierig lauschten die Besucher den Ausführungen des Referenten, der mit seinem spannenden Thema alle in seinen Bann schlug. Er sprach über den Aufbau von gesunden Böden und die Wichtigkeit von guten Lebensmitteln für die Gesundheit und die menschliche Entwicklung insgesamt. Er schilderte darüber hinaus seine Vision von einer Zukunft mit attraktivem Landleben durch neue Dorfstrukturen und Anbaumethoden, mit denen auch auf kleinen Flächen sehr große Erträge erzielt werden können.

Buntes Leben

Seine Vision sind viele kleine, selbstständige Betriebe auf dem Land, die in guter Kooperation zusammenarbeiten, so dass die Wertschöpfung in der Region bleibt. Der Anbau von Lebensmitteln, die Verarbeitung derselben und vielfältige handwerkliche Fähigkeiten könnten eine große Anzahl von interessanten Berufen bieten, sodass in Zukunft weniger Menschen in die jetzt schon überbevölkerten Städte ziehen müssen. Stattdessen könne ein buntes und kulturell reichhaltiges Leben auf dem Land vielen Menschen die Möglichkeit für eine selbstbestimmte und glückliche Existenz bieten.

Die Resonanz war so groß, dass auch nach dem Vortrag noch lange Zeit in kleineren Gruppen über die Inhalte diskutiert wurde. Spontan fand sich zudem eine Gruppe, die an den Themen dieses Abends gemeinsam weiterarbeiten will.

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading