Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rosenfeld "Meine Charaktere machen, was sie wollen"

Von
Die Rosenfelder Autorin Mary Lee Wagner ist stolz auf ihren ersten Roman.Foto: Maier Foto: Schwarzwälder Bote

Mit 13 Jahren hat Mary Lee Wagner angefangen, an ihrer Geschichte "Viktor" zu schreiben. Nun ist das Buch fertig und als ihr Debütroman erschienen. Im Gespräch erzählt sie, wie ihre Erzählungen entstehen, und welche Beziehung sie hierdurch zu ihren Figuren aufbaut.

Rosenfeld. Sarahs Schulzeit ist die Hölle. Ständig wird sie drangsaliert und gemobbt. Ihr Freund Viktor steht ihr bei und prügelt sich auch mal mit den Peinigern. Doch eines Tages passiert etwas Unvorstellbares: Viktor ermordet einen von Sarahs Mobbern. Sarah ist fassungslos. Wie konnte es dazu kommen? Ist sie nun verantwortlich für diesen Mord? Und was macht das mit ihrer Freundschaft zu Viktor?

"Ich war schon immer ein Bücherwurm – seit der Grundschule", sagt Mary Lee Wagner im Gespräch mit dem Schwarzwälder Boten. Ihre ersten Schreibversuche begannen bereits im zarten Alter von zehn Jahren. Ihre Inspiration bezog die heute 22-Jährige aus Rosenfeld auch aus Träumen, wie sie erzählt. Anfangs habe sie nur für sich selbst geschrieben und ihre Leidenschaft für sich behalten: "Es ging sehr lange, bis ich es schließlich auch meinen Freunden erzählt habe und andere meine Geschichten habe lesen lassen."

Über die Online-Plattform Wattpad professionalisierte sich schließlich ab 2015 ihr Schreiben. Auf Wattpad – man könnte es als soziales Netzwerk für Kurzgeschichten und Romane beschreiben – lud sie ihre Geschichten hoch und machte sie so einem größeren Publikum zugänglich. Mittlerweile hat sie dort mehr als 1100 Follower, die zum Teil begeistert auf ihre neuen Geschichten warten. "Es ist einfach ein cooler Kreis von Leuten, die gerne lesen, was ich schreibe", freut sich die Jungautorin. Es bereichere sie sehr, wenn sie sehe, wie andere ihre Romane geradezu verschlingen.

Seit ihrem 13. Lebensjahr schreibt sie an ihrem jetzt erschienenen Debütroman

Aus Mitgliedern von Wattpad entwickelte sich dann 2017 der Verlag WReaders – in dem auch am 15. September Wagners Buch "Viktor" erschienen ist. "In dem Verlag steckt richtig Herzblut drin. Viele machen das neben ihrer eigentlichen Arbeit", erzählt Wagner begeistert. Und sie fügt hinzu: "Die Menschen dort sind sehr darauf bedacht, dass alle im Team zusammenarbeiten." Als Autor habe man ein "Riesen-Mitspracherecht" bei allem. So wurde sie beispielsweise stark in die Gestaltung des Covers mit einbezogen.

Ihr Roman "Viktor" sei ein ganz besonderes Projekt für sie gewesen. Es ist nicht nur ihr Debütroman, sondern sie schreibt bereits seit ihrem 13. Lebensjahr an der Geschichte. Sie musste für die Veröffentlichung den ganzen Roman noch mal überarbeiten: "Es war schon ein großer Kampf, das neben dem Studium noch zu Ende zu bekommen." Umso mehr freut sie sich nun, dass sie es geschafft und ihr erstes Buch veröffentlicht hat.

Stellt sich noch die Frage: Wie läuft so ein Schreibprozess überhaupt ab? Immerhin müssen am Ende mehr als 300 Seiten mit Inhalt gefüllt werden. Woher nimmt Wagner die Inspiration für ihre Geschichten?

Verhältnis zu ihren Romanfiguren: "Manchmal ist es aber auch anstrengend"

"Ich bin immer im Kopf bei meinen Charakteren. Manchmal stelle ich mir vor – wenn ich beispielsweise auf einem Festival bin – wie würden sich meine Charaktere hier verhalten?", sagt Wagner. "Manchmal ist es aber auch anstrengend. Für manche meiner Figuren entwickele ich eine richtige Hassliebe."

Dennoch sei diese permanente Auseinandersetzung mit den Figuren ihrer Geschichten "eines der schönsten Aspekte des Schreibens", sagt sie begeistert. Es sei einfach nicht vorhersehbar, wie sie sich verhalten: "Meine Charaktere machen, was sie wollen."

Wichtig sei ihr außerdem, in ihren Erzählungen auch darauf zu achten, dass in ihren Figuren Vielfalt zum Ausdruck kommt. So sind manche ihrer Charaktere homosexuell oder haben einen Migrationshintergrund. Es wird auch definitiv nicht ihr letztes Buch gewesen sein, erzählt die 22-Jährige. Sie arbeitet aktuell bereits an zwei weiteren Romanen.

Wagners erstes Buch ist ab sofort in den Online-Shops der gängigen Buchhändler sowie auch im lokalen Handel, wie beispielsweise im Osiander in Balingen, erhältlich.

Das Buch: "Viktor", Verlag: WReaders, 378 Seiten, 15 Euro, ISBN-13: 9783967331127

Fotostrecke
Artikel bewerten
11
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.