Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rosenfeld Mehrzweckhalle oben auf der Liste

Von
Der Umbau der Täbinger Mehrzweckhalle schlägt sich auch im Haushaltsplan 2020 nieder. Foto: Archiv Foto: Schwarzwälder Bote

Einige für 2019 geplante Baumaßnahmen sind auch in Täbingen noch nicht realisiert. Der Ortschaftsrat beschloss eine kurze Liste an Anmeldungen für das Haushaltsplanjahr 2020.

Rosenfeld-Täbingen. Zuoberst steht der Umbau der Mehrzweckhalle und der damit verbundene Anbau. Zweiter Punkt ist die Installation von Glasfaserkabeln bis in die Häuser und der weitere Ausbau des Breitbandnetzes. Drittes Projekt ist die Erstellung eines Bebauungsplans für das Gewerbegebiet "Werren".

Auf der Liste stehen auch Sanierungen am Gebäude der Ortschaftsverwaltung unter Berücksichtigung der energetischen Feststellungen und Vorgaben durch das Büro Bewer. Geplant sind unter anderem die Erneuerung der Holzfassaden, ein Gesamtanstrich von Fassaden und Türen, der Austausch von veralteten Fenstern, Elektroöfen und Heizstrahlern. Vorgesehen ist auch die Befestigung des Grüngutsammelplatzes mit Schroffen- und Schottereinlagen, eine Wegverbreiterung, die Ausbesserung der Schlaglöcher auf der Zufahrt und der Einbau von Wasserabläufen zur Verbesserung der allgemeinen Situation.

Das Gremium wünscht ferner einen neuen Belag für die Verbindungswege nach Zimmern unter der Burg und Dautmergen, ebenso auf dem Zufahrtsweg zum Wasserreservoir. Die Strecke ist beschädigt, uneben, und ist unter anderem auch wegen des seitlichen Gefälles gefährlich für Bauhoffahrzeuge. Im Winterdienst und zu Kontrollfahrten ist der Weg fast nicht mehr benutzbar. Die Kosten können laut Ortsvorsteher Erhardt Sautter derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Weitere Posten sind die Belagserneuerung des makadamierten Bereichs der Olgastraße und Planungsraten für die zukünftige Friedhofsgestaltung mit Baumurnengräbern, das geplante Schuppengebiet und ein Waldwegebau im Gewann "Hörnle".

Ersatzbeschaffungen sind vorgesehen für Bürostuhl, Schreibtische, Schrank, Beistellschränke und Besucherstühle im Büro des Ortsvorstehers. Bäume und Sträucher sollen für die Stützmauer an der Bergstraße, Im Oberland, am Friedhof und am Wanderparkplatz "Hörnle" gesetzt werden.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.