Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rosenfeld Lamm-Wirt will weiter für den Ort da sein

Von
Georg und Petra Barta, die das Gasthaus "Unser Lamm" übernommen haben, haben vor ihrem Umzug nach Bickelsberg den Rosenfelder Rosenmarkt erkundet.Foto: Schnurr Foto: Schwarzwälder Bote

Einen guten Start habe er in Bickelsberg erlebt, sagt Georg Barta, der den Gasthof "Unser Lamm" übernommen hat. Ab der Wiedereröffnung im März sei es gut gelaufen. Doch nun muss auch er dem Coronavirus Rechnung tragen. Ein anderes Gasthaus ist derzeit zu.

Rosenfeld-Bickelsberg. 16 Jahre lang hatte Georg Barta mit seiner Frau Petra den "Ochsen" in Diefenbach bei Pforzheim betrieben, bevor er nach einem Gespräch mit Bickelsbergs Ortsvorsteher Günter Rauch dessen Einladung folgte, das leer stehende Gasthaus "Unser Lamm" zu übernehmen. "Das war ein großer und guter Schritt", sagt Barta. Seine Familie und er seien im Ort gut angenommen worden. Vereine und Familien begannen, ihre Veranstaltungen und Feste im "Lamm" abzuhalten.

Doch dann kam das Coronavirus, in dessen Folge drastische Maßnahmen angeordnet wurden, an die sich auch Barta halten musste. Er hatte Tische umgestellt, um einen Abstand der Gäste untereinander zu gewährleisten, eine Desinfektionsstation eingerichtet und wie vorgeschrieben die Öffnungszeiten reduziert. Auch das Speiseangebot war verringert.

Dann wurden Gaststätten geschlossen – nur noch der Verkauf von Speisen zum Mitnehmen ist seither erlaubt. Wichtig ist ihm, trotz der Beschränkungen weiterhin für die Bickelsberger da zu sein. Deshalb bietet er nun in "Bartas Dorfgasthaus Unser Lamm" Essen und Vesper "to go" an. "Ein Dorfgasthaus ist wichtig", meint Barta. Es diene nicht nur zum Essen und Trinken, sondern sei vor allem ein Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft. Er setzt auf bodenständige Küche aus regionalen Produkten wie Rindfleisch und Wild aus der Gegend und engagiert sich bei mehreren Gastronomen-Vereinigungen. Mit diesem Konzept, so Barta, unterstütze man Landwirte und Betriebe aus dem Umfeld, die wiederum Arbeitsplätze böten. Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Krise will Barta den Betrieb so lange wie möglich weiterführen und den Leuten im Dorf das Leben leichter machen. Er zeigt sich "recht zufrieden" damit, wie die Bickelsberger sein Angebot annehmen, und sieht sich dem Auftrag verpflichtet, zur Grundversorgung der Bevölkerung beizutragen.

Im "Restaurant Rosenhof in Rosenfeld" hatten Nadine und Daniel Thyrann sich den Auflagen angepasst und die Sitzabstände vergrößert. Doch nachdem Gäste weggeblieben seien und Essen zum Mitnehmen schwierig zu realisieren gewesen sei, hätten sie sich entschlossen, ihr Lokal eine Zeitlang zu schließen. In Rosenfeld ist das Restaurant/Pizzeria "Mömpel Rose" Dienstag bis Sonntag ab 17 Uhr offen. Alle anderen Gaststätten sind geschlossen.

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.