Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rosenfeld Ferienspiele stehen im Zeichen von Corona

Von
Bilder wie früher bei Rosapolis wird es bei den "Ferien Kids" nicht geben: Nur 30 Kinder können teilnehmen.Foto: Archiv Foto: Schwarzwälder Bote

Eine Nummer kleiner als in den Jahren zuvor fällt das Ferienprogramm in Rosenfeld aus. Die Spielstadt Rosapolis findet wegen Corona nicht statt. Dafür bietet das Team der Stadtverwaltung "Rosenfelder Ferien Kids" an.

Rosenfeld. Ab sofort können Eltern ihre Kinder der Jahrgänge 2009 bis 2013, also von sieben bis elf Jahren, zu den "Ferien Kids" anmelden. Das Programm dauert von 3. bis 7. August. Täglich um 9 Uhr treffen sich die maximal 30 Teilnehmer und werden in kleine Gruppen von je zehn Kindern eingeteilt, die mit einem oder zwei Betreuern unterwegs sind und den Tag über ein vorher festgelegtes Programm an Aktivitäten absolvieren. Zur Verpflegung gibt es morgens eine Brezel und mittags ein Essen in der Festhalle.

Bürgerbüro nimmt Anmeldungen bis 17. Juli entgegen

Bis Freitag, 17. Juli, können Anmeldungen im Bürgerbüro im Alten Rathaus abgegeben oder in den Briefkasten der Stadtverwaltung eingeworfen werden. Eine große Rolle spielt bei "Ferien Kids" die Corona-Pandemie: Die Eltern sollen schriftlich bestätigen, dass ihr Kind oder im Hausstand lebende Personen in den vergangenen 14 Tagen keinen Kontakt zu Corona-Infizierten oder Covid-19-Erkrankten hatten und keine typischen Symptome für diese Krankheit wie Husten oder erhöhte Temperatur aufweisen. Es wird auch darauf hingewiesen, dass ein Kind bei Auftreten der Krankheitsanzeichen umgehend die Betreuer informieren und die Ferienspiele verlassen muss. Auch sind die Corona-Verordnungen mit ihren Vorschriften zu beachten.

Für das erste Kind wird ein Kostenbeitrag von 59 Euro erhoben, für weitere Kinder je 49 Euro. Ermäßigungen gibt es mit einem Landesfamilienpass.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.