Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rosenfeld Die Glocken erklingen zum Lob des Herrn

Von
Der Dekan im Ruhestand Dieter Eisenhardt schildert die Geschichte der Glocken der Isinger Martinskirche. Foto: Benzing Foto: Schwarzwälder Bote

Seit 600 Jahren läuten die Glocken der Isinger Martinskirche. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Kaffee & Mehr" hat der Dekan im Ruhestand Dieter Eisenhardt die Isinger Glocken vorgestellt.

Rosenfeld-Isingen. Selten haben alle Glocken einer Kirche die Zeit des Zweiten Weltkriegs überstanden, viele wurden zu Rüstungszwecken eingeschmolzen. Nicht so die drei Glocken aus Isingen. Obwohl eine bereits abtransportiert war, blieben alle drei erhalten und erklingen täglich vom Turm der Martinskirche.

Alle Glocken sind schön und reich verziert. Die große Glocke mit der lateinischen Inschrift "Oh König der Ehren" ist die Friedensglocke und wurde um das Jahr 1370 in Rottweil gegossen. Aus dem Jahr 1448 und 1451 sind die beiden anderen Glocken, ebenfalls aus Rottweiler Werkstatt, erhalten. Sie tragen beide die gleiche lateinische Inschrift "Mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen?"

Zur Demonstration des schönen Klangs wurden alle Glocken an diesem Nachmittag geläutet. Im Gemeindehaus wurde der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen fortgesetzt. Dort erklärte Dekan Eisenhardt die Bedeutung der täglichen Läutezeiten.

Mit ihnen werde das tägliche Leben der Menschen in den Lebenslauf von Jesus eingebunden. Erfreut war Eisenhardt, dass in Isingen mit 19.30 Uhr eine Läutezeit aus der alten württembergischen Läuteordnung erhalten blieb; diese erinnere an die Grablegung Jesu.

Eisenhardt regte an, auch in Isingen mit der Friedensglocke um 12 Uhr mittags zum Friedensgebet aufzurufen und damit einer Initiative aus ökumenischen Kreisen zu folgen.

"Kaffee & Mehr" ist ein 14-tägiges Programmangebot der Kirchengemeinde und richtet sich an alle Interessierten. Der nächste Nachmittag findet am Dienstag, 5. November, ab 14 Uhr mit einem Mitarbeiter der Kriminalpolizei statt.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.