Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rosenfeld Brittheimer Abteilung verbucht im Jahr 2019 insgesamt fünf Einsätze

Von
Zufriedenheit herrscht bei der Feuerwehr-Einsatzabteilung Brittheim. Von links: Günter Kopf, Steffen Hoffmann, Michael Baumann, Rolf Weisser, Tobias Kühne, Kai Schmid, Harry Leopold, Thomas Vosseler, Steven Leopold und Ortsvorsteher Jürgen Dreher. Foto: Feuerwehr Foto: Schwarzwälder Bote

Rosenfeld-Brittheim. Übungen, Veranstaltungen und Einsätze sind bei der Feuerwehrabteilung Brittheim im vergangenen Jahr im Vordergrund gestanden. Zu fünf Einsätzen wurde die Abteilung 2019 gerufen, diese teilten sich in zwei Brandeinsätze und drei technische Hilfeleistungen auf. Das hat Kommandant Steven Leopold bei der Abteilungsversammlung bekannt gegeben.

Die mobile Brandübungsanlage der Netze BW war im April für eine Woche in Brittheim stationiert. Mehr als 65 Atemschutzträgern wurde die Möglichkeit geboten, ein realitätsnahes "Heißtraining" zu absolvieren. Die in der Abteilung eingegliederte Gruppe, die sich mit dem Thema der Absturzsicherung beschäftigt, hat sich intensiv mit der einfachen Rettung aus Höhen und Tiefen befasst.

"Die Übungsbeteiligung war gut", sagte Leopold, sie habe im Schnitt bei knapp 70 Prozent gelegen. Fünf Kameraden fehlten bei höchstens einer Übung und erhielten hierfür ein Geschenk. Bei den Veranstaltungen hob Leopold die gut besuchte Après-Ski-Party hervor. Außerdem blickte er auf den Ausflug nach Heidelberg zurück.

45 Mitglieder gehören der Brittheimer Abteilung an, 25 aktive in der Einsatzabteilung, elf Mitglieder der Altersabteilung und neun in der Jugendfeuerwehr.

Gewählt wurde der stellvertretende Abteilungskommandant. Harry Leopold als bisheriger Amtsinhaber trat wieder zur Wahl an und wurde einstimmig für weitere fünf Jahre gewählt.

Volker Weisser legte die Finanzen offen und vermeldete einen ordentlichen Überschuss. Robert Edelmann als Schriftführer ließ das Jahr 2019 in Wort und Bild Revue passieren.

Brittheims Ortsvorsteher Jürgen Dreher lobte die Wehr für ihr ehrenamtliches Engagement und ihren Einsatz im Ortsgeschehen.

Gesamtkommandant Günter Kopf und Abteilungskommandant Steven Leopold beförderten Tobias Kühne zum Löschmeister.

Auch 2020 wird der Terminkalender der Abteilung wieder gut gefüllt sein. Ein Höhepunkt wird wieder die Après-Ski-Party am 4. April im Bürgerhaus Brittheim sein. Die Planungen für die neue Fahrzeughalle sind abgeschlossen. So kann dieses Jahr mit dem Bau begonnen werden, um das kommende zweite Einsatzfahrzeug unterstellen zu können.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.