Den Orionnebel im Visier hat die Brittheimer Sternwarte. Foto: European Southern Observatory

Vortrag über Sterne an der Sternwarte Zollern-Alb in Brittheim: Teleskop richtet sich auf Orionnebel.

Rosenfeld-Brittheim - Ein Vortrag über die Sterne im Orionnebel und ein Familienseminar sind die nächsten Veranstaltungen in der Sternwarte Zollern-Alb in Brittheim.

Für das Jahr 2013 haben sich die Mitarbeiter der Sternwarte vorgenommen, verstärkt Seminare und Workshops anzubieten, die sich sowohl an Amateurastronomen als auch an den an der Himmelskunde interessierten Naturbeobachter richten.

Werner Sahm referiert am kommenden Samstag, 16. Februar, ab 20 Uhr zum Thema "Objekte im Orion". Das Sternbild, das nach dem Jäger aus der griechischen Mythologie benannt ist, gilt als eindrucksvollstes Sternbild des Winterhimmels.

Es beherbergt berühmte Sterne, etwa Beteigeuze, einen sterbenden Stern, der kurz vor einer gigantischen Explosion steht, der Verwandlung in eine Supernova. Außerdem findet man neue, erst vor kurzem entstandene Sterne und leuchtende Gasnebel. Der Orionnebel ist der einzige Gasnebel, der in einer klaren Nacht mit dem bloßen Auge zu erkennen ist.

Foto-Seminar richtet sich an Familien

In seinem Vortrag stellt Sahm eine Vielzahl interessanter Objekten im Orion vor und erklärt, welche Vorgänge sich in ihnen abspielen. Bei günstigem Wetter können einige dieser Objekte im großen Teleskop der Sternwarte beobachtet werden.

Am Samstag, 23. Februar, findet zudem von 19 bis 21 Uhr das Familienseminar mit dem Titel "Mein erstes Jupiter- und Mondfoto" statt. Dafür ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich.

Der Mond bietet jeden Tag eine andere Ansicht. Mit einem Fotohandy, einer Kompaktkamera oder auch einer Spiegelreflexkamera lassen sich mit jedem Teleskop recht einfach Bilder des Erdtrabanten fotografieren.

Der Planet Jupiter stellt ein weiteres Aufnahmeobjekt dar, welches die Teilnehmer erfassen können. Im Seminar wird gezeigt, wie das geht.

Jede Familie darf ihre mitgebrachte Kamera verwenden und kann sich die Region des Mondes aussuchen, die sie fotografieren möchte. Eine Digitalkamera kann aber auch von der Sternwarte geliehen werden. Um die Bilder mit nach Hause zu nehmen, wird ein USB-Stick benötigt. Eine Anmeldung für das Familienseminar ist möglich per E-Mail an ­kinderferienpro gramm@sternwarte-zollern-alb.de noch bis morgen, 15. Februarm.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: