Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rosenfeld Bauhof-Mitarbeiter bekommen zunehmend mehr zu tun

Von
Im neuen Täbinger Schuppengebiet stehen die ersten Bauwerke. Archiv-Foto: Hertle Foto: Schwarzwälder Bote

Rosenfeld (lh). Umfangreich wie gewohnt ist der Bericht von Bauamtsleiter Bernhard Müller im Gemeinderat über das vergangene Jahr ausgefallen.

Müller erwähnte unter anderem den Umbau des von der Stadt erworbenen Gebäudes Leidringer Straße 24, das einen Nahwärmeanschluss erhalten hat und vermietet werden soll. Er sprach auch Straßenreparaturen und die Sanierung des Leidringer Kriegerdenkmals an, ebenso die des Musketierdenkmals auf dem Rosenfelder Friedhof.

Zwei Firmen haben die Kanalsanierungen in Täbingen und Brittheim erledigt. Täbingens Ortsvorsteher Hans Walter bescheinigte den Mitarbeitern korrektes und zügiges Arbeiten sowie Freundlichkeit: Sie hätten bereitwillig Fragen beantwortet und Bilder aus den Kanälen gezeigt.

Was Müller nicht so ganz recht war: "Der Bauhof erledigt mehr Arbeiten, weil wir Firmen nicht herbekommen." So hätten die städtischen Arbeiter unter anderem das Fundament für den neuen Schlauchmasten der Täbinger Feuerwehrabteilung gebaut, giftige Eichenprozessionsspinnerraupen beseitigt und den neuen Brittheimer Steigbrunnen aufgebaut.

Der Bauamtsleiter zeigte Bilder von der Neugestaltung des Sonnengässles, wo im Zuge eines Bauvorhabens der Kanal erneuert und die Gasse neu gepflastert wurde. Die Bauhofleute versetzten im Rosen- und Skulpturengarten auch Bruchsteine auf dem rutschigen Hang.

Zu ihren Aufgaben gehören ferner das Zurückschneiden des Bewuchses am Danbach, Fundamente für Urnenstelen auf Friedhöfen und die Neugestaltung von Spielplätzen wie dem in Bickelsberg.

Die defekten Oberlichter an der Grundschule Leidringen werden laut Müller in den Fasnetsferien ausgetauscht.

Auch der laufende Umbau des Schulzentrums beansprucht die Mitarbeiter des Bauamts. Neue Baustellen sind die Täbinger Halle, die einen Anbau bekommt, und der Vogtshof in Leidringen, der einen neuen Eingangsbereich erhalten soll.

Das Bademeisterhäuschen im Sofienbad steht laut Müller ebenso auf der Projekteliste wie die Planung der kommenden Baugebiete in Rosenfeld, Isingen und Heiligenzimmern. Zufrieden zeigte sich Müller damit, dass im neuen Täbinger Schuppengebiet schon kurz nach dem Bau der Erschließungsstraße das erste Bauwerk errichtet wurde.

Neu gestaltet wurden und werden verschiedene Fußwege und Treppen, so etwa vom Rosenfelder Schulzentrum zum Sofienbad oder das Grabengässle zum Rosengarten.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Balingen

Steffen Maier

Fax: 07433 901829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.