Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rohrdorf TSV Rohrdorf überschreitet die 300er-Marke

Von
Stephan Göbel ehrte als zweiter Vorsitzender Bernd Matzdorf, Steffen Markert, Michael Hiller, Joachim Flik und Arsen Asanow (von links) als langjährige Mitglieder des TSV Rohrdorf.Foto: Priestersbach Foto: Schwarzwälder Bote

Der TSV Rohrdorf verzeichnet trotz demografischen Wandels steigende Mitgliederzahlen. Wie der TSV-Vorsitzende Steffen Markert am Wochenende bei der Hauptversammlung im Sportheim berichtete, hat der 1910 gegründete Sportverein Anfang des Jahres erstmals die 300er-Marke geknackt.

Rohrdorf. Bei der Hauptversammlung des TSV Rohrdorf machte der Vorsitzende Steffen Markert auf das kontinuierliche Mitgliederwachstum in den letzten Jahren aufmerksam – das vor allem der "hervorragenden Jugendarbeit" in den Abteilungen Fußball und Tanzen zu verdanken sei.

Zählte der Verein 2016 noch 262 Mitglieder, waren es 2020 zum Jahresbeginn 306 Mitglieder – und auch in Zukunft wolle man junge Menschen für die Sportarten begeistern.

Turbulenter Jahresbeginn

Zuvor hatte der TSV-Chef allerdings an den turbulenten Start ins Jahr 2019 erinnert. So musste erst die Theateraufführung abgesagt werden, weil zwei Akteure aus beruflichen Gründen ausgefallen waren. Kurz darauf wurde der Rohrdorfer Sportplatz vom Vandalismus eines jungen Autofahrers so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass bis in den Sommer hinein weder ein Trainings- noch ein Spielbetrieb möglich waren.

Einzig positiver Aspekt: Der Sportplatz wurde mal wieder fachmännisch auf Vordermann gebracht. Trotzdem gibt es auf der Sportanlage noch genug zu tun, wobei Markert für die Zukunft eine Investition in die veraltete Flutlichtanlage ansprach – sowie die dringend notwendige Erneuerung von Ballfang und Barrieren.

In seiner Rückschau beleuchtete der Vereinschef zudem das 9-Meter-Ball-Turnier mit 26 Mannschaften in der Turnhalle. Als Highlight bezeichnete er die Talentiade des Jahrgangs 2007, bei der sich 24 Jugendmannschaften auf dem Rohrdorfer Sportplatz tummelten.

Von einer schwarzen Null konnte Kassiererin Tina Brezing berichten, während Jugendleiter Alexander Wolfer über die Aktivitäten der rund 50 Jugendlichen in der Fußballabteilung informierte. Auf gute Resonanz stößt aktuell das Schnuppertraining der Tennisabteilung, wie Andrea Bok mitteilte – und über 50 Kinder sind in den drei Tanzgruppen der Flying Teenies aktiv, so Alexandra Hiller in ihrem Bericht.

Fußballer auf gutem Weg

In seiner Rolle als Fußball-Abteilungsleiter teilte Steffen Markert mit, dass sich bei der SG Rohrdorf/Iselshausen nach dem coronabedingten Saisonabbruch einiges getan hat. Mit Spielertrainer Blazenko Grgic und acht neuen Spielern peilte man nun in der kommenden Saison einen der ersten fünf Plätze in der Kreisliga B2 an.

Bürgermeister Joachim Flik lobte am Rande der Entlastung die erfolgreiche Jugendarbeit im TSV Rohrdorf – doch auch die schwarze Null im Kassenbericht fand er sehr erfreulich. Und so werde im Verein eine gute Arbeit geleistet. Mit den sportlichen Zielen seien die TSV-Fußballer auf einem guten Weg.

Ehrungen standen im Sportheim ebenfalls auf der Tagesordnung, wobei Jürgen Walz und Bernd Rutzenhöfer dem TSV Rohrdorf bereits seit 50 Jahren die Treue halten – und Reinhard Brehmer sowie Thomas Reichert es auch schon auf 40 Jahre bringen. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Arsen Asanow und Joachim Flik geehrt, während Holger Braun, Bernd Matzdorf, Thomas Schill, Steffen Markert und Johannes Rau dem Verein seit 20 Jahren angehören.

Des Weiteren wurden mit Daniel Bok, Julian Bok und Robin Markert (15 Jahre) wie auch Simon Danisch, Angelo Gemignani, Tom Gutekunst, Yannick Gutekunst, Michel Hiller, Johannes Kampert, Anna Lenz, Silke Lenz, Tabea Markert, Judith Rentschler, Simon Seeger, Adrian Sliwa und Ricardo Sousa (10 Jahre) weitere Mitglieder geehrt.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.