Gefüllt wird über ein Rohr an der Decke, das durch den Speicher führt, um eine Durchströmung zu erreichen. Foto: Wegner

Ringsherum blau - und gut gefüllt mit frischem Wasser. So präsentieren sich demnächst die beiden neuen Kammern des Hochbehälters in Rötenberg nach Abschluss der Arbeiten. Und auch platzmäßig ist hinsichtlich möglicher künftiger Anforderungen vorgesorgt - mit einem Rohrkeller.

Aichhalden-Rötenberg - Nachdem die Gemeinde Aichhalden feststellen musste, dass die in die Jahre gekommenen Betonkammern des Wasserhochbehälters Rötenberg nur aufwendig saniert werden können, musste eine andere, kostengünstigere Lösung her. Und diese wurde mit zwei Polyethen-Röhren gefunden, die ein Hersteller für solche Zwecke speziell produziert. Sie weisen einen Durchmesser von je rund drei Meter auf und haben eine Gesamtlänge von jeweils knapp 30 Meter. Damit fassen sie insgesamt 370 Kubikmeter Trinkwasser - jede rund so viel, wie an zwei Tagen verbraucht wird.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€