Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ringen Unter Wert geschlagen

Von
Samuel Marte vom AV Hardt konnte sich nicht mehr aus seiner misslichen Lage befreien und verlor noch auf den Schultern. Foto: Schleeh Foto: Schwarzwälder Bote

VERBANDSLIGA AV Hardt – AC Röhlingen 9:17. Alles gegen und doch verloren. Das Ergebnis spiegelte aber in keinster Weise den Kampfverlauf wieder. Führte der AV Hardt noch zur Pause mit 9:6, so gewann man danach keinen Kampf mehr. Zuerst hatte man kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu, das sich in einer zu hohen Niederlage niederschlug.

Samuel Marte (57kg, Freistil) traf auf Stefan Maierhöfer vom Gast und musste dessen körperliche Überlegenheit bei einer schnellen Schulterniederlage anerkennen. Im Schwergewicht (gr.-röm.) kam der AV Hardt durch Tomislav Lavric zu zwei Punkte mit einem hart erkämpften 4:1-Sieg über Ivan Nemeth. Julian Helm (61kg gr.-röm.) kam mit Martin Haas nicht zurecht und verlor 1:7.

Marcus King war ins 98kg Freistil aufgerückt. Die höhere Gewichtsklasse hinderte ihn nicht und King siegte gegen Dennis Wolf nach drei Minuten durch technische Überlegenheit 15:0. Denn letzten Sieg für Hardt vollbrachte Dmytro Zlatkin (66kg, Freistil) in einem harten Fight gegen Adrian Maierhöfer, den der AVH-Athlet 16:6 bezwang.

Nach der Pause galt es für Tobias Klausmann (86kg, gr.-röm.) auf Schadensbegrenzung zu ringen. Gegen Martin Szabo gelang es ihm, beim 0:12 nur drei Punkte abzugeben. Johann Reswich (71kg gr.-röm.) kämpfte beherzt gegen Michael Wöhrle und es gelang ihm in Führung zu gehen. In dem offenen Duell musste sich Reswich kurz vor Ende doch noch mit 5:6 geschlagen geben.

Ähnlich verlief die Begegnung zwischen Adrian Jauch (80kg, Freistil) und Aaron Heib. Jauch geriet zunächst in Rückstand, erkämpfte sich die Führung welche er aber wieder abgab. Kurz vor Ende gelang Jauch eine Vierer-Wertung, die den Sieg bedeutet hätte. Doch durch eine organisatorische Regelwidrigkeit wurde die Wertung annulliert, so dass der Kampf 5:9 verloren ging.

Sven Zehnder (75kg, Freistil) kam gegen David Wolf vom Gast nicht zum Zug und verlor durch dessen technische Überlegenheit mit 0:16. Zum Abschluss gaben Gabriel Benchea (75kg, gr.-röm.) und Tim Wist nochmals alles. Wist ging in Führung, gegen Ende kam Benchea stärker auf, musste sich aber letztlich mit 6:7 geschlagen geben. Somit gingen drei Kämpfe knapp verloren, was die insgesamt hohe 9:17-Niederlage des AV Hardt erklärt.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.