Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ringen Runde als Vorletzter beendet

Von
Daniel Wöhrle (links) war bei der Triberger Reserve in dieser Saison fleißiger Punktesammler. Foto: Michael Kienzler Foto: Schwarzwälder Bote

Für den SV Triberg II ist die Saison in der Bezirksklasse bereits beendet. Nach den Kämpfen am Wochenende sind die Triberger in ihrem ersten Jahr nach der Rückkehr in die Bezirksklasse Vorletzter. Sie können auch vom Schlusslicht KSK Furtwangen II am letzten offiziellen Saisonwochenende nicht mehr eingeholt werden.

Am Freitag verloren die Triberger bei der KG Wurmlingen II mit 9:17, am Samstag hieß es gegen Aichhalden III 11:13. Hier stand eigentlich ein 12:12, doch Timo Schlösser war Doppelstarter. Somit kam es zum Punktabzug für Triberg. "Unser Anliegen war es, dass die Ringer, die im Verbandsliga-Team nicht zum Zuge kommen, in der zweiten Mannschaft Wettkampfpraxis sammeln können. Dass wir auch einmal Doppelstarter aufbieten mussten und dementsprechend Punkteabzüge hatten, trübt aber unsere insgesamt positive Bilanz nicht", umschreibt es Kai Rotter. Punkte in Wurmlingen: Matthäus Weiß (4), Vitalie Bunici (4), Daniel Wöhrle (4), Roman Dermenji (4), Timo Schlösser (4) und Murat Sen (4). Punkte gegen Aichhalden: Lukas Muschal (2), Vitalie Bunici (4), Daniel Wöhrle (4), Timo Schlösser (1) und Murat Sen (1).

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.