Der Aichhalder Stefan Brugger (rechts) besiegt Dominik Wölfle mit 6:1. Das reichte am Ende nicht zu einem Unentschieden. Foto: Lothar Herzog

AB Aichhalden – KSV Hofstetten 17:18. Während die Gäste aus dem Kinzigtal mit nur einer personellen Veränderung gegenüber dem 14:12-Sieg gegen Tabellenführer SG Weilimdorf antraten, pokerte ABA-Trainer Uwe Schullian. Er hatte sein Team auf einigen Positionen umgekrempelt.

Dabei kam erstmals die Neuverpflichtung Eugheni Nedealco zum Einsatz. Der Überraschungseffekt auf der Waage brachte jedoch nicht den erhofften Vorteil. Zwar glänzte Nedealco bei seinem Debüt mit einem 17:2-Überlegenheitssieg gegen Florian Wölfle, doch in anderen Schlüsselkämpfen ging die Rechnung nicht ganz auf.