Obwohl der KSV Winzeln kurzfristig bei den Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil in Trosssingen auf mehrere Jugendringer verzichten musste, gab es eine sehr gute Gesamtleistung (wir berichteten). Mit 14 Ringern erreichte man den fünften Platz in der Mannschaftswertung unter den 23 Vereine. Betreut wurden die KSV-Nachwuchsringer von Dominik Klausmann, Marius Ganter und Martin Glunk. Jonas Schmid war zudem als Kampfrichter im Einsatz. Titel errangen Nick Wernz, Tom Eckmüller und Laurin Günther. Foto: Trik