Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Ringen Enes Vehapi verdient sich Gold

Von
Die KSV-Talente brachten aus Ladenburg zahlreiche Pokale und Urkunden mit zurück nach Tennenbronn. Foto: Moosmann Foto: Schwarzwälder Bote

(am). Teams aus Nordamerika, Tschechien, England, Dänemark, Schweiz, Holland, Frankreich, Georgien, Bulgarien, Ukraine, Schweden sowie aus dem gesamten Bundesgebiet zog es zum stark besetzten Jugendturnier nach Ladenburg.

Das zum 26. Mal ausgetragene Turnier ist eines der wenigen im griechisch-römischen Stil. Mehr als 400 Teilnehmer aus 82 Vereinen waren auf den Matten.

Der KSV Tennenbronn schickte acht Nachwuchsringer ins Rennen. Davon kamen fünf auf Medaillenränge. Tennenbronn belegte somit den elften Platz in der Mannschaftswertung.

Mit fünf Siegen verdiente sich Enes Vehapi die Goldmedaille der C-Jugend (bis 54 kg) redlich. Vier davon waren Schultersiege. Lediglich der Zweitplatzierte – Alexej Dizer aus Stuttgart – konnte mit dem Tennenbronner mithalten.

Vier Siege verzeichnete Wisdom Samuel-Clement bei der D-Jugend (bis 39 kg). Der junge Tennenbronner belegte damit ebenfalls den ersten Platz. Wisdom hatte beim 17:16 gegen den späteren Gesamtvierten seine Mühe, schulterte dafür aber den Gewinner der Silbermedaille. Die Ergebnisse: D-Jugend: 39 kg: 1. Wisdom Samuel-Clement; C-Jugend: 54 kg: 1. Enes Vehapi, 58 kg: 1. David Samuel-Clement, 62 kg: 2. Luis Hils; B-Jugend: 57 kg: 8. Hadis Vehapi; Kadetten: 60 kg: 13. Julian Götz, 65 kg: 9. Jens Staiger; Junioren: 60 kg: 2. Jakob Moosmann.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.