Heinz Blickle bei der Übergabe des Turmfalkenkastens vor seinem Stall: Er möchte damit den Falken eine Brutgelegenheit am Stallgiebel anbieten. Foto: Gauggel

Heinz Blickle ist nicht nur Landwirt, sondern auch ein Freund der Vögel. Für die Turmfalken, die seinen Hof anfliegen, hat er nun einen passgenauen Nistkasten zimmern lassen.

Winterlingen - Heinz Blickle ist leidenschaftlicher Landwirt und betreibt mit seiner Frau Berta einen Rinderhof in Mutterkuhhaltung am östlichen Ortsrand von Winterlingen. Dabei hat er immer auch einen Blick für die heimische Vogelwelt und freut sich jedes Jahr auf die Rückkehr der Schwalben, die seit vielen Jahren in großer Zahl in seinem Stall brüten.

Seit geraumer Zeit beobachtete er, dass auch Turmfalken an seinem Gehöft Interesse zeigen und immer wieder die Lüftungsöffnungen an Stall und Scheune angeflogen haben.

Schreiner zimmert Falkenkasten

Er nahm daher Kontakt mit den Harthauser Vogelfreunden auf und erkundigte sich, ob er den Falken mit einem Nistkasten helfen könnte. Schreinermeister Konrad Gauggel, der in seiner Werkstatt eigentlich Holztüren produziert, ist mittlerweile auch zu einem Spezialisten für Falken- und Eulenkästen geworden und hat sowohl für den NABU Albstadt als auch für die Harthauser Vogelfreunde schon mehrfach passgenaue Nistkästen gezimmert. So war es für ihn kein Problem einen passenden Kasten für die Blickles zu bauen. Mittlerweile hat Heinz Blickle den geräumigen Turmfalkenkasten von den Harthauser Vogelfreunden im Empfang genommen und freute sich schon darauf, dass er mit dieser Behausung den Falken rund um seinen Hof schon für das kommende Frühjahr ein geeignetes Wohnungsangebot hoch oben an seinem Stallgiebel machen kann.