Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Rickenbach Unwetter-Unglück: 15-Jähriger starb an Schädel-Hirn-Trauma

Von
Im Gewittersturm stürzten zwei große Bäume um, einer davon traf das Zelt. Foto: dpa

Freiburg/Rickenbach - Der im Unwetter von einem Baum erschlagene 15-Jährige im Schwarzwald ist an Kopfverletzungen gestorben. Die von der Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen angeordnete Obduktion habe ein Schädel-Hirn-Trauma als Todesursache ergeben, teilte die Polizei am Freitag in Freiburg mit.

Der Junge hatte die Nacht zum Mittwoch zusammen mit weiteren Jugendlichen und vier Betreuern auf einem Waldspielplatz in Rickenbach nahe der Schweizer Grenze verbracht. Einige von ihnen zogen sich in eine Schutzhütte zurück, andere blieben im Zelt, darunter das Opfer.

Im Gewittersturm stürzten zwei große Bäume um, einer davon traf das Zelt. Drei weitere Jungen wurden verletzt, einer davon schwer. Die Gruppe hatte an einem Zeltlager der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) teilgenommen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.