Er ist gerne ein Typ zum Anfassen: Richy Müller. Foto: dpa/Patrick Pleul

Der Stuttgarter „Tatort“-Kommissar Richy Müller tritt als Mitwirkender an der Coronasatire „#allesdichtmachen“ ins Fettnäpfchen. Eigentlich wollte er darüber gar nicht mehr reden. Aber er nimmt dann doch Stellung.

Stuttgart - Als Richy Müller 2008 zusammen mit Felix Klare beim „Tatort“ aus Stuttgart antrat, war das ein haariger Job. Die einen wollten unbedingt einen gemütlich knurrigen Urschwaben, die anderen trauten Stuttgart eben darum nur Muffiges zu. Müller und Klare aber wurden eines der beliebtesten Teams. Dann trat Richy Müller als Mitwirkender an der Coronasatire „#allesdichtmachen“ ins Fettnäpfchen. Eigentlich wollte er darüber gar nicht mehr reden. Aber er nimmt dann doch Stellung.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€