Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Reutlingen Fahnder zerschlagen mutmaßlichen Drogenhändlerring

Von
16 Personen wurden festgenommen (Symbolfoto). Foto: dpa

Reutlingen - Fahnder der Reutlinger Polizei haben in den letzten Monaten einen mutmaßlichen Drogenhändlerring zerschlagen.

Es seien bisher 15 Männer und eine Frau festgenommen worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Die Beschuldigten sitzen demnach in Untersuchungshaft. Insgesamt werde gegen 68 Personen hauptsächlich wegen Drogenhandels ermittelt.

Die Ermittler hatten den Angaben zufolge seit Februar Hinweise auf die international agierende Drogenbande. Deren Mitglieder sollen vor allem Marihuana aus Serbien und Montenegro nach Reutlingen geschmuggelt, bei Komplizen gebunkert und an einen festen Kundenstamm verkauft haben.

Bei Durchsuchungen in den letzten Monaten fand die Polizei demnach über 13 Kilogramm Marihuana und Haschisch, 570 Gramm Amphetamin, knapp 120 Gramm Kokain und über 1100 Gramm Ecstasy-Tabletten. Zudem wurden etwa 32.000 Euro mutmaßliches Drogengeld sowie eine Maschinenpistole mit Munition beschlagnahmt.

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.