Otto Deschenhalm und Angelika Hener engagieren sich dafür, dass in der neu gegründeten Gruppe "55PlusNEW – Netzwerk.Erfahrung.Wissen" (Früh)-Ruheständler gemeinsam aktiv werden. Foto: Selent-Witowski

Wenn das Ende des Arbeitslebens naht, freuen sich viele auf die neue Freiheit. Nicht wenige fallen aber in ein Loch, weil sie sich nie Gedanken über das Rentnerdasein gemacht haben. Damit der neue Lebensabschnitt nicht zur Krise wird, hilft in Althengstett die Gruppe "55PlusNEW – Netzwerk.Erfahrung.Wissen" dabei, diesen erfüllend zu gestalten.

Althengstett - "Wir haben in Althengstett den Seniorenrat. Für die jungen Senioren ab 55 Jahren fehlt aber ein Angebot, da gibt es nichts Besonderes", sagt Otto Deschenhalm, der die neue Gruppe koordiniert. Der 64-Jährige weiß, wovon er spricht. Als Ingenieur war er bis zum Ruhestand 13 Jahre für seinen Arbeitgeber auf der ganzen Welt unterwegs. "Für mich war der Ruhestand ein harter Schnitt, es fühlte sich sehr abrupt an", berichtet Deschenhalm im Gespräch mit dem Schwarzwälder Boten.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen