Andreas Schwarz, Chef der Rentenversicherung Baden-Württemberg, orientiert sich in der aufgeladenen Rentendebatte an den Zahlen. Foto: Deutsche Rentenversicherung/Lauer

Andreas Schwarz, Chef der Rentenversicherung Baden-Württemberg. kritisiert in der Rentendebatte das ständige Ausspielen von Jung gegen Alt. Die ältere Generation habe erhebliche Kürzungen erlebt. Eine klare Haltung hat er auch zur „Rente mit 63“.

Auf der politischen Bühne in Berlin droht ein Rentenwahlkampf. Andreas Schwarz, Erster Direktor der Deutschen Rentenversicherung im Land, setzt auf eine Versachlichung der aufgeheizten Debatte.